Die schönsten Städte im Harz

Wernigerode, Harz, Wernigerode, Hotel, Sehenswürdigkeiten, TippsDas ist doch wohl schief, oder?

Der Harz, das sind nicht nur Berge, es gibt dort auch wunderschöne Fachwerkstädte. Welche Städte im Harz sind die schönsten?

1. Schönste Städte im Harz? Wernigerode!

Fachwerkschönheit, ein Märchenschloss auf einem Berg und hübsche Geschäfte: Wernigerode ist wohl eine der schönsten Städte im Harz. Das liebt zum einen an den bunten Häusern, denn die Menschen haben ihren Fachwerkbauten oftmals hübsch leuchtende Farben gegeben.

Wernigerode, Harz, Wernigerode, Hotel, Sehenswürdigkeiten, Tipps
Blick in die enge Gasse hinter dem Schiefen Haus.

Für mich ist der absolute Höhepunkt der Stadt das schöne Rathaus, aber auch die kleinen Straßen, durch die man so herrlich bummeln kann. Hoffen wir, dass das bald wieder möglich ist. Wernigerode ist für mich die perfekte Harzstadt, weil sie eben direkt am Harz liegt. Quedlinburg, das auch gerne als Harzstadt vermarktet wird, liegt ja nicht direkt an den Bergen, sondern im Vorland. Von Wernigerode aus kann man mit der Schmalspurbahn direkt zum Brocken fahren. Die Brockenbahn startet am Bahnhof. Oder man wandert. Zum Wandern eignet sich die Gegend sowieso, etwa zum Ottofelsen.

Wernigerode, Harz, Wernigerode, Hotel, Sehenswürdigkeiten, Tipps

2. Schöne Orte im Harz: Goslar

Nach Wernigerode kommt für mich Goslar, denn die Stadt hat enorm viel zu bieten. Zum einen die Kaiserpfalz mit dem wunderbaren Museum. Übrigens hat mich dort die kleine Kapelle St- Ulrich viel mehr beeindruckt als der Festsaal der Kaiserpfalz.

Goslar, Tipps, Sehenswert, Restarant, Harz

Wer in Goslar weilt, muss unbedingt einen Blick in das Bergwerk Rammelsberg werfen, das ist wirklich beeindruckend. Und dann auf in die Innenstadt mit ihrem hübschen Marktplatz, der alten Hirsch-Apotheke und dem Kunsthandwerk im alten Hospitz.

Goslar, Ein Tag in Goslar, Fachwerk, Marktplatz, Kaiserworth

3. Top-Städte im Harz: Quedlinburg

Sie liegt gar nicht so richtig im Harz, wird aber immer in einem Atemzug mit den schönsten Städten im Harz genannt: Tatsächlich ist Quedlinburg wirklich puppenstubenschön. Die wunderbar gepflegten, alten Höfe und Häuser geben ihr ein einmaliges Flair. Wer über die Kopfsteinpflastergassen schlendert, findet hübsche Läden, außergewöhnliche Cafés und immer wieder wunderbar sanierte Häuser. Manche haben geheimnisvolle Innenhöfe.

Quedlinburg, Harz, Tipps für Quedlinburg, Fachwerkmuseum

Besonders schön fand ich das Fachwerkmuseum und das umgebende Häuserensemble. Unbedingt hingehen – schon auf dem Weg ist man einfach verzaubert vom verwinkelten Quedlinburg. Und unterwegs finden sich noch Kunsthandwerkateliers und immer wieder schöne Blicke.

Quedlinburg, Harz, Tipps für Quedlinburg, Fachwerkmuseum

4. Idealer Ausgangspunkt: Bad Harzburg

Eingebettet in die Harzberge liegt Bad Harzburg. Wer danach googelt, findet vor allem den Baumwipfelpfad und die neue Baumschwebebahn in Bad Harzburg. Keine Frage, Bäume und Wald sind ein wichtiges Thema in Bad Harzburg. Dort startet zum Beispiel die Wanderung zum Luchsgehege.

Café Winuwuk, Bad Harzburg, Harz

Aber auch Touren nach Torfhaus kann man ideal von dort aus beginnen. Ich finde sowieso, dass Bad Harzburg ein idealer Standort für den Harzurlaub ist, denn von dort aus liegt alles sehr nah, weil Bad Harzburg so zentral eingebettet ist. Und der Ort selbst? Punktet mit der kleinen, alten Seilbahn, mit gutem Bahnanschluss und hübschen Harzhäusern in der Innenstadt. Und dann gibt es da noch mein Lieblingscafé, das Winuwuk.

5. Perfekt für den westlichen Harz: Osterode

Sie bleibt immer ein wenig unspektakulär, dabei müsste es gar nicht so sein: Osterode hat mehr zu bieten, als man eigentlich denkt. Die Innenstadt ist ebenso fachwerkschön wie bei anderen Harzorten.

Kräuterwanderung im Harz, Elke Schnibbe, Bad Lauterberg, Kräuterführung Harz

Und es gibt viele versteckte Dinge, wie etwa die Kräuterhexe, die Spaziergänge anbietet. Und in der Umgebung gibt es schier magische Plätze wie die Felsenkirche oder die Rhumequelle. In Osteroder startet auch der berühmte Wanderweg Harzer-Hexen-Stieg, also prima, um auf den Brocken zu starten.

6. Schöne Orte im Harz: Thale

Für viele Harzurlauber ist Thale die Stadt der Wahl. Keine Frage, mit der Lage im schroffen Bodetal mit den dramatischen Felsformationen hat sie dafür auch die besten Voraussetzungen.

Unglaubliche Orte im Harz, Thale, Hexentanzplatz
Ein ruhiges Plätzchen am Hexentanzplatz

Vor allem kann Thale eines: Sich unglaublich gut vermarkten. Der Hexentanzplatz ist inzwischen zu einem wahren Rummelplatz aus umgedrehtem Haus, Sommerrodelbahn und Tierpark geworden, es gibt ein DDR-Museum und einen Kletterpark. Familien mit Kindern, die Action suchen, sind perfekt in Thale aufgehoben. Ich mag Thale auch sehr, aber vor allem wegen der Möglichkeiten dort zu wandern. Und die Seilbahn mag ich natürlich auch.

7. Mein Alltime-Favorit: Stolberg

Ja, sie ist eine Stadt. Obwohl sie nur gut 1200 Einwohner hat. Das liegt in der Geschichte des Ortes, der mit Stadtrechten gesegnet ist. Stolberg zählt zu meinen Lieblingsorten im Harz, denn der Ort wirkt wie aus einem Film entsprungen in seiner Schönheit. Die Häuser so wunderschön saniert, sie strahlen in Farben, die zueinander passen und ein ästhetisches Ganzes ergeben.

Fachwerkstadt Stolberg Harz, Geheimtipps

Bleib mit dem Newsletter auf dem Laufenden!

Dir gefallen meine Texte und du möchtest mich unterstützen? Das tust du mit jedem Klick, jedem Kommentar auf dem Blog, jedem Like auf Facebook und Instagram. Denn damit erhöhst du meine Sichtbarkeit im Internet. Ein Blog ist nur so lebendig wie seine Leser damit interagieren. Vielleicht magst du ja auch meinen Newsletter abonnieren? Das würde mich freuen!

*Ich habe die Datenschutzerklärung und das Impressum zur Kenntnis genommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.