Über mich

Andrea LammertSchön Euch hier zu lesen. Ich bin Andrea und die beste Beschreibung, was ich so mache, hat meine Tochter neulich erfunden. Sie nennt meinen Beruf “Wegreiserin” und “Bücherschreiberin”. Das finde ich irgendwie treffend. Als Autorin liebe ich das Schreiben und Fotografieren. Und als Reisejornalistin das Thema Nachhaltigkeit. Deswegen bin ich natürlich am liebsten draußen, ob bei Wanderungen, beim Schwimmen, Kanufahren, Radfahren oder mit dem Hund ausgehen. Unterwegs bin ich gerne mit spannenden Menschen, die mir etwas über die Natur, altes Handwerk, regionale Küche, alte Bräuche oder Dinge erzählen können, die unsere Welt wieder etwas besinnlicher machen. Und da unsere Welt nicht nur aus dem besteht, was wir sehen und benennen können, sondern auch ganz viele Dinge passieren, die unerklärlich scheinen, weckt gerade das meine Neugier: Mystik und religiöse Traditionen gehören zu Themen, die ich auf jeder Reise irgendwie finde.

Ich habe vor zehn Jahren gemeinsam mit den Kolleginnen die Redaktionspartnerschaft Reisefeder gegründet und viele schöne Projekte erstellt. Nach so vielen Jahren in Gemeinsamkeit war aber die Zeit gekommen, wieder ganz eigene Projekte zu machen. Deswegen habe ich 2017 diesen Blog gestartet, der sich so langsam mit Leben füllt und der sich meinen ganz persönlichen Themen, Ansichten und Erlebnissen widmet. Ich freue mich über jeden und jede, die hier hereinlesen oder gar diskutieren. Mein Blog soll nicht nur Geschichten erzählen über Orte und Menschen, die ich auf Reisen traf, er soll vor allem eines: Beweisen, dass man für Abenteuer gar nicht weit weg zu reisen braucht, denn viele außergewöhnliche Dinge lassen sich ganz in der Nähe finden. Und so hat es sich in den letzten Jahren entwickelt, dass die Nordsee zu meinen Themenschwerpunkten geworden ist. Aber auch der Harz.

Wenn ich nicht gerade unterwegs bin, schreibe ich Reportagen oder Bücher. Meine Projekte und Referenzen findet Ihr hier. Und dann gibt es ja noch eine ganz andere Seite meiner Arbeit, die mit dem Journalismus gar nichts zu tun hat – sie widmet sich den Tieren. Und ja, die Mystik und schamanische Arbeit mag ich sehr, der habe ich gleich einen eigenen Blog gewidmet.

Ich habe das Private vergessen? Mit meinem Mann und meinen beiden Kindern lebe ich auf einem Dorf im Umland von Hannover und liebe es, morgens den Sonnenaufgang anzusehen. Denn das Ungefilterte, Pure ist es, was mich beeindruckt.