Harz: Burg Regenstein – perfekt für Kinder

Harz mit Kindern Tipp, Burg Regenstein, BlankenburgDie verfallene Burg, ein sehr romantischer Ort.

Wohin im Harz mit Kindern? Es muss nicht immer Thale sein. Blankenburg bietet viel ursprünglichere Erlebnisse – etwa mit Burg Regenstein.

#1. Harz mit Kindern? Wohin denn bloß?

Seilbahnfahren und Sommerrodelbahn – wenn es um Action geht, hat Thale im Harz ganz klar die Nase vorn. Meine Kinder aber brauchen keine Bespaßung, sondern Zeit und Platz zum Toben, um sich auszubreiten und die Gegend zu entdecken. Ich suchte einen Platz, an dem sie Spaß haben würden, denn ich war mit vier Kindern unterwegs. Eher zufällig bin ich auf Burg Regenstein gestoßen – ein echter Tipp für Kinder im Harz.

Harz mit Kindern Tipp, Burg Regenstein, Blankenburg

Der Anblick, wenn man das Burgtor durchschritten hat: Regenstein auf dem Felssporn.

#2. Burg Regenstein entdecken

Burg Regenstein liegt etwas außerhalb von Blankenburg und ist über die B 81 erreichbar. Sie ist gut ausgeschildert, ein kleiner Feldweg führt zum Hügel vor der Burg. Dort kann man sein Auto stehen lassen. Der Fußweg dauert etwa 5 Minuten, und schon ist das Burgtor in Sicht.

Harz mit Kindern Tipp, Burg Regenstein, Blankenburg

Das Burgtor

Harz mit Kindern Tipp, Burg Regenstein, Blankenburg

Viele Gänge durchziehen das Burggelände.

Der Kopfsteinpflasterweg führt am Kassenhäuschen vorbei auf das Gelände. Regenstein ist keine Burg mit Kemenaten und Waffenkammern, denn sie ist eine Burgruine. Was einst im Mittelalter aufgebaut wurde, haben Wetter und Menschen längst angetragen und ein einzigartiges Bauwerk hinterlassen, in dem die Kinder sofort auf Entdeckertour gehen, während ich noch an der Kasse mein Wechselgeld zähle. Ein wirklich toller Platz für Familien im Harz, denn Regenstein ist voller Höhlen, Gänge und immer wieder wunderbaren Plateaus für schöne Aussichten.

Harz mit Kindern Tipp, Burg Regenstein, Blankenburg

Ein prima Sitz mit Aussicht.

Höhlen und schöne Aussicht

Meine Tochter turnt schon oben auf dem Felsen herum, während die Jungs in den Höhlen verschwinden. Die Kleinste kann von dem langen, dunklen Gang nicht genug bekommen, durch den sie rennt. Diese Höhlen sind wirklich aufregend und der Tag ist perfekt, denn die sonst so computerfixierten Teenager blühen plötzlich auf und spielen Rollenspiele.

Harz mit Kindern Tipp, Burg Regenstein, Blankenburg

Die Kanone auf Burg Regenstein

Harz mit Kindern Tipp, Burg Regenstein, Blankenburg

Wo es dort wohl hingeht?

Es gibt eine echte Kanone, ein Verließ, abgerundete Felsen, Gräben, in Stein gehauene Treppen und immer wieder diese Höhlen. Diese in Fels gehauenen Räume mit Blick über das Harzvorland bringen die Kinder zum Staunen: Statt Zimmern war auf Regenstein einfach alles in den Fels gehauen: Pferdestelle, Kasematten oder auch einfache Wohnräume. Heute sind nur die Höhlen geblieben. Sie sind ein perfekter Platz, für die Kinder um zu spielen und zu entdecken.

Harz mit Kindern Tipp, Burg Regenstein, Blankenburg

Eine der vielen Höhlen der Burg.

Harz mit Kindern Tipp, Burg Regenstein, Blankenburg

Stairway to heaven?

#3. Geschichte von Burg Regenstein

Burg Regenstein wurde nachweislich 1162 erstmals erwähnt. Sie hatte im 14. Jahrhundert ihre Blütezeit, als sie Wohn- und Rückzugsort der gleichnamigen Grafen war. Als diese aber im 15. Jahrhundert nach Blankenburg zogen, verfiel die Burg mehr und mehr. Ob es sich um eine Holzburg oder eine Burg aus Stein handelt, deren Ziegel nach und nach zum Häuserbau der umliegenden Siedlungen gebraucht worden sind, lässt sich heute nicht mehr nachvollziehen. Sicher ist aber, dass die Burg einst an einem wichtigen Verkehrsweg lag und deswegen einen strategisch wichtigen Punkt bildete. Im 17. Jahrhundert bauten die Preußen sie erneut zur Festung aus. Schon im 19. Jahrhundert war die Burg ein beliebtes Ausflugsziel und das ist sie bis heute geblieben.

Harz mit Kindern Tipp, Burg Regenstein, Blankenburg

Der Blick vom Felssporn reicht weit.

Brunnen auf Regenstein

Später wurde die Burg verlassen, verlor aber nicht an Attraktivität. Johann Wolfgang von Goethe war dort 1784 und untersuchte das Gestein. Ob er die große Besonderheit der Burg auch besichtigte, weiß man nicht: Der Brunnen wurde im 17. Jahrhundert angelegt und zählt mit seinen 197 Metern zu den tiefsten Burgbrunnen der Welt. Heute ist er verschüttet und nur noch Tafeln erinnern an seine Existenz.

Harz mit Kindern Tipp, Burg Regenstein, Blankenburg

Wie Löcher im Käse sind die Höhlen von Regenstein.

#5. Blankenburger Sandsteinhöhlen

Am Fuße der Burg befinden sich die Blankenburger Sandsteinhöhlen, die mit ihren vielen Höhlen und der sandigen Umgebung wie aus einer anderen Welt wirken.

Harz mit Kindern Tipp, Burg Regenstein, Blankenburg

Birkenallee, die zur Burg führt.

#6. Eintritt und Öffnungszeiten

Burg Regenstein ist von April bis Oktober täglich von 10-18 Uhr geöffnet, November-Februar Mittwoch-Sonntag 10-16 und März täglich 10-17 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen 3 € Eintritt, Kinder ab 6 Jahren 1,50 €. Mehr Informationen bei der Touristeninformation Blankenburg. Hund sind in der Anlage erlaubt, Drohnen flegen über Burg Regenstein ist verboten.

Harz mit Kindern Tipp, Burg Regenstein, Blankenburg

Mauern zum KLettern und ein kleiner Park – perfekt für Kinder.

Du möchtest mehr über den Harz lesen? Hier habe ich meine gesammelten Tipps für den Harz aufgeschrieben. Und hier findest du die Teufelsmauer, die sich von Burg Regenstein prima erwandern lässt. Nicht weit entfernt findet sich auch der Blaue See im Harz sowie die Hängebrücke. Auch die Höhlenwohnungen sind nicht weit entfernt. Über solche unglaublichen Orte im Harz kannst du hier mehr lesen.

Harz mit Kindern Tipp, Burg Regenstein, Blankenburg

Kiefern sind typisch für die Gegend.

Harz mit Kindern Tipp, Burg Regenstein, Blankenburg

Ideal zum Verstecken spielen

 

4 Kommentare

  1. so eine Burg oder Ruine lässt doch jedes Kinderherz höher schlagen ! Bei mir gibt es ja auch jede Menge davon !
    Da kommen den Kinder schon auch mal Gedanken über die Ritter ect. Zum austoben und erkunden einfach ideal.
    Der Eintritt von 1.50 Euro ist auch völlig ok wobei ich sagen muss das Ruinen bei uns kostenlos sind, erhaltene Burgen aber schon Eintritt kosten. Ganz bekannt ist ja bei uns die Burg Hohenzollern !
    Also hast du mal wieder ganz gut gemacht und auch ein bisschen über die Geschichte geschrieben !!!! LG Manni

    • Ja, lieber Manni, dass Ihr da schöne Ruinen habt, durfte ich bei dir ja schon öfter sehen. Diese hier ist aber echt besonders, vor allem mit den darunter liegenden Höhlen, so ein Spaß! Irgendwann begeistere ich dich doch noch für unseren Norden 🙂 Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.