Sternenhimmel an der Nordsee

Nacht an der NordseeAbendstimmung im Watt.

Jetzt kommen die dunklen Tage – und auch da mag ich die Nordsee sehr. Denn jetzt ist die ideale Zeit, um den Sternenhimmel zu studieren.

Tipps zum Sterne gucken in den Niederlanden

Klarer Sternenhimmel ist etwas Faszinierendes, doch leider gibt es ihn viel zu selten. Das Streulicht der Straßenlaternen, Häuser und Autos stört in vielen Gebieten den Kontrast und das Funkeln der Nacht. Lichtverschmutzung heißt das Phänomen auch, das fast überall in Deutschland die freie Sicht auf den Sternenhimmel ablenkt.

Wenn die Sonne verschwunden ist, kommen die ersten Sterne raus.

An einigen Orten aber ist es nicht so. Da kann man noch den Sternenhimmel ohne Störungen beobachten – etwa an der Nordseeküste. Wer richtig in das Thema Astronomie und Dark Sky Park einsteigen will, macht jetzt einen Ausflug in die Niederlande nach Friesland.

Lauwersmeer

Der Grenzfluss zwischen den niederländischen Provinzen Friesland und Groningen hat nicht nur eine einzigartige Landschaft geformt, sondern ist zudem noch Dark Sky Park. Das heißt, dort wird es vor allem jetzt richtig dunkel. Die Region macht viele Angebote, um diese Dunkelheit auf romantische Art und Weise zu nutzen, etwa Nachtwanderungen durch das Watt, dunkle Radwege oder Wanderungen durch den dunklen Wald.

Eisinger-Planetarium

In einem Grachtenhaus in Franeker befindet sich das älteste Modell unseres Sonnensystems. Es baumelt von der Wohnzimmerdecke des Hauses eines ehemaligen Händlers und geht zurück auf das Jahr 1774. Das Eisinger-Planetarium ist Pflichtstopp für alle, die mehr über das Sonnensystem erfahren möchten.

Ab auf die Insel

Auf den Nordseeinseln ist es immer dunkler als an Land, Terschelling ist ein passender Platz, um ganz in die Dunkelheit einzutauchen. Neben Terschelling ist Lauwersoog auf dem Festland zum Dark Sky Park gekürt, somit liegen die einzigen Dark Sky Parks der Niederlande beide in Friesland.  Auf Terschelling kann man mit einen Ranger zum Naturschutzgebiet “de Boschplaat” wandern und diese wunderbar dunkle Stille genießen. Vorher heißt es aber, unbedingt an de Groene Strand gehen und den Sonnenuntergang genießen. Oder aber auf Ameland, dort gehört der Beachclub The Sunset zu den Treffpunkten zum Sonnenuntergang.

Fotokurs mit Sternchen

Das möchte ich unbedingt mal machen: Einen Kurs, wie man im Dunklen eigentlich die Sterne fotografiert. Vielleicht klappt es ja noch mal mit mir und dem niederländischen Wattenmeer. Doch eines ist mir klar: Wer dort Sterne beobachten will, muss auf jeden Fall länger bleiben, als nur ein paar Tage, am besten eine Woche, denn das Wetter an der Nordsee ist ja leider nicht so sonnig und von blauem Himmel geprägt wie am Mittelmeer.

Die Fotos wurden mir vom Fremdenverkehrsamt Friesland zur Verfügung gestellt. Danke dafür! 

1 Kommentare

  1. also das Sternefotografieren habe ich auch noch nicht gemacht !
    Stelle mir das doch schwierig vor. Man muss glaub relativ lange belichten aber die Sterne sind in Bewegung und somit muss man das mit einkalkulieren sonst wird es wieder unscharf ! Denke da muss man üben und Geduld haben und ohne Stativ geht es eh nicht !!!!
    LG Manni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.