Dauerregen und Sommerferien – 15 Ideen für Regenwetter

Ideen für Regenwetter

So viel Regen und das ununterbrochen, das habe ich selten erlebt. Und das ausgerechnet in den Sommerferien, was für eine doofe Sache. Doch die Laune vermiesen lassen wäre auch blöd. Deswegen kommen hier meine Ideen für Regenwetter.

Seit Tagen strömt der Regen vom Himmel als hätte jemand eine Schleuse geöffnet. Abends höre ich die Feuerwehr und von meinen Freunden die Nachrichten, dass die Keller vollaufen. Uns hat es hier ganz schön erwischt in Niedersachsen, wenn sogar der Harz, eigentlich ja ein Gebirge, unter Wasser steht und kleine Bäche sich in Ströme verwandeln. Das ist alles großer Mist, aber irgendwie müssen wir damit leben.

Und da graues Wetter, keine Sonne seit Tagen und Quietschen unter den Füßen nun schon zur Gewohnheit werden, wird es Zeit, sich zu überlegen, was man eigentlich machen kann, wenn es andauernd regnet und kein Ende zu abzusehen ist. Und das noch in den Sommerferien, wo ich eigentlich mit den Kindern die Sonne genießen wollte. Doch es hilft ja nichts, dann müssen wir eben kreativ werden.Ideen für Regenwetter

Meine Ideen für Regenwetter:

  1. Mit der besten Freundin treffen, ein Feuer im Kamin machen und gute Gespräche führen. So lässt sich der Regen viel besser ertragen
  2. Jeden Tag einen Blumenstrauß pflücken, bevor der Regen die Blüten abwäscht oder die Stängel ob der großen Last umknicken
  3. Pilze suchen gehen mit den Kindern, denn das Wetter ist ideal, bei meinen Nachbarn habe ich sogar einen Pilzkreis im Garten entdecktIdeen für Regenwetter
  4. Regenausrüstung schnappen und ab ins Naß, es ist ja nicht kalt, nur eben feucht. Man kann herrlich Spaß haben, draußen zu patschen. Nicht nur als Kindergartenkind, ich springe auch gern in Pfützen
  5. Ausziehen, dann klebt die Kleidung nicht so fies am Körper. Sommerregen hat doch auch etwas Schönes, denn er ist so warm. Warum nicht mal genießen und mit kurzer Hose und barfuß herum laufen? Oder gleich im Sommerregen tanzen? Und wenn es doch zu kalt ist – danach ab in die heiße Badewanne. Das ist auch richtig schön.Ideen für Regenwetter
  6. Zimtschnecken, Franzbrötchen oder Plätzchen backen: Ich backe viel zu selten mit meinen Kindern, vor allem im Sommer. Damit kann man ganze Nachmittage verbringen und hat für die nächsten Tage Proviant für den Gang zum See, denn irgendwann wird der Regen ja auch wieder aufhören.
  7. Flüchten und Museen und Co. anschauen. Von uns aus wäre Wolfsburg ein schöner Ausflug mit dem Phäno und der Autostadt. Da gibt es genug Überdachtes und solche Ausflüge machen wir bei schönem Wetter bestimmt nicht. Oder in die Höhlen oder ins Bergwerk Rammelsberg im Harz fahren – falls man dort hinkommt bei dieser Verkehrslage gerade. Die DASA in Dortmund ist auch wunderbar, ebenso wie das Felto in Soltau. Oder ins Hallenbad oder die nächste Therme gehen.
  8. Den Regen Bilder malen lassen: Aquarellfarben nehmen, aufs Bild geben und in den Starkregen legen – das ergibt schöne Muster.Ideen für Regenwetter
  9. Strandgut und Muscheln bemalen – das macht immer Spaß und endlich weiß man, warum man diese Dinge mal gesammelt hat.
  10. Ein Regenmessgerät mit den Kindern bauen und regelmäßig kontrollieren
  11. Wasserspiele bauen: Jetzt ist die Zeit, in der die Regentonnen im Garten voll sind und das Wasser überall. Jetzt kann man endlich die Wasserräder bauen, die in Kinderbüchern wie Pettersson und Findus dauernd zu finden sind.
  12. Selbstüberwindung üben: Die Schranken sind nur im Kopf. Draußen sein bei Regen kann wunderbar sein. Diese Luft! Und man spürt seinen eigenen Körper so deutlich. Dass es doof und ungemütlich ist, ist eigentlich nur eine Wertung des Verstandes. Ich war vorhin draußen und fand es auch irgendwie toll.Ideen für Regenwetter
  13. Rausgehen und Tiere beobachten: Was machen die eigenlich im Regen? Bei uns im Garten ist es sehr still, die Vögel scheinen sich auch irgendwo zu wärmen. Ich war vorhin im Wald und habe gesehen, wie die Rehe sich untergestellt haben, wie der Bussard still auf einem Stamm verharrte und nicht wegfliegen wollte – die Tiere sind jetzt sehr mit sich beschäftigt und man kommt vielleicht auch etwas näher heran als sonst. Also die Chance nutzen.
  14. Reinkommen, Tee oder Kakao trinken und die Wärme und das Dach über dem Kopf genießen.
  15. Den Regen hören und ihm Namen geben – macht mit Kindern Spaß: Ist es Nieselregen, gießt es oder strömt es? Was fällt den Kindern dazu ein?

Und was macht Ihr so bei Regen?Juist, Tipps, Nordfriesische Inseln

 

11 Kommentare

  1. super und da hast du dir mal richtig Mühe gegeben mit deinen Vorschlägen ! Mich betrifft das weniger den ich muss arbeiten und da ist mir das Wetter relativ egal bzw. bin froh wenn es nicht mehr so heiss ist. Bei uns in Baden Württemberg gehen heut die Schulferien los und die Kinder hoffen,dass das Wetter besser wird sonst haben die das gleiche Problem wie die anscheinend in Niedersachsen.
    Ja es regnet bei uns eigentlich erst seit heute Nacht und im Moment auch noch, aber so schlimm wie bei euch ist es nicht ( noch nicht ! ). Wir hoffen schon auf ein wenig Besserung und ja es soll ab morgen wieder werden denn derzeit ist es eher herbstlich ! LG Manni

    • Lieber Manni, ja, das hat sich irgendwie von allein geschrieben, denn es hat Spaß gemacht. Ich wünsche Euch, dass Ihr verschont bleibt von den Fluten. Ich mag ja Sommerregen sehr gern.
      Liebe Grüße
      Andrea

    • Das ist auch eine ganz schöne Sache. Und nach draußen hören und zu merken, wie schön gemütlich man es hat, stimmts? Danke fürs Vorbeischauen und Kommentieren und viele Grüße

  2. Großartige Ideen! Hoffentlich werdet ihr von schlimmen Schäden wie Überflutung verschont. Das ist echt übel…

    Bei uns regnet es auch schon seit drei Tagen. Aber immer wieder mit Unterbrechungen. Von daher noch erträglich. Am Samstag soll es wieder vorbei sein. Hoffentlich…

    Ganz liebe Grüße!

Ich freue mich über Kommentare