Winterliches Lübeck: Highlights & Sehenswürdigkeiten

Winterliche Idylle in Lübeck an der NikolaikircheWinterliche Idylle

Lübeck kann mehr als nur Holstentor und Marzipan. Vor allem im Advent breitet sich eine magische Stimmung in der Stadt aus. Tipps und Sehenswürdigkeiten in Lübeck.

Tipps für Lübeck jenseits des Mainstreams

Lübeck kann nicht nur Sommer, Straßencafés und Wasser, die Stadt ist auch und grade im Winter zauberhaft. dann verwandelt sich die historische Altstadt in ein Bilderbuch. Meine Tipps für das winterliche Lübeck.

Dass man in Lübeck zum Holstentor geht und bei Niederegger Marzipan nascht, versteht sich ja von selbst. Das sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, die jeder auf Anhieb findet. Deswegen kommen sie bei mir nur am Rande vor. Ich habe ganz andere Dinge bei meinem Streifzug durch das winterliche Lübeck entdeckt – hier kommen meine Tipps für Lübeck.

Lübeck an der Nikolaikirche

Schiffergesellschaft

Schon von außen ist dieses Gebäude ein besonderes: Die Schiffergesellschaft zeugt von der Zeit, als die Seefahrer und der Handel in Lübeck dominierten. Die Schiffer hatten sich zusammengetan, um sich gegenseitig zu helfen, etwa um Bedürftigen Nahrung zu spenden oder Wohnraum, oftmals handelte es sich dabei um Angehörige der Schiffer. Aber natürlich gingen die Mitglieder der Bruderschaft vor allem dem gemeinsamen Interesse nach, den Lübecker Hafen zu sichern und zu schützen. Das Backsteinhaus mit dem Treppengiebel stammt aus dem 16. Jahrhundert und befindet sich zentral gelegen gegenüber der Jakobikirche. Heute befindet sich darin ein Restaurant, das nicht nur aufgrund der Speisen, sondern auch der Einrichtung sehenswert ist, denn die Tische bestehen aus alten Schiffsplanken. Außergewöhnlich ist auch der Gotteskeller, die Bar des Hauses. Mir gefiel natürlich ein besonderer Spruch am Eingang.

Allen zu gefallen ist unmöglich, sagt der Spruch an der Schiffergesellschaft.
Gängeviertel Lübeck

Hinterhöfe & Gänge

Kein Geheimtipp mehr sind die Gänge in Lübeck. Doch im Winter, wenn sich alle auf dem Weihnachtsmarkt tummeln, sind sie doppelt schön und vor allem leer. Dann strahlt gelbliches Licht aus den Fenstern und beleuchtet die kleinen Gärten und Kopfstein gepflasterten Wege. Manche der Gänge sind mit Toren verschlossen, andere, wie etwa der Gang, der an der Engelsgrube 31 beginnt (Sieverts Torweg) sind für alle offen.

Eingang zum Hinterhof in Lübeck
Eingang zum Hinterhof in Lübeck

Aber auch der von-Hövelin-Gang oder der Schlachter-Gang sind spannend und strahlen ein wenig Dörfliches im mittelalterlichen Zentrum aus. Die Gänge sind entstanden, um der Wohnungsnot, die damals im wachsenden Lübeck herrschte, entgegenzuwirken. So erwuchsen zwischen den herrschaftlichen Häusern kleine, oftmals eingeschossige „Buden“, die den Ärmsten ein Dach über dem Kopf garantierten.

Die schöne Höxstraße

Shopping in Lübecks Altstadtinsel macht wirklich Spaß, denn dort wimmelt es noch vor kleinen Geschäften mit außergewöhnlichen Waren jenseits des Mainstream. Es scheint, als hätte sich Lübeck seinen Status als Handelsstadt bewahrt. Vor allem in der Höxstraße gibt es viele kleine Läden mit außergewöhnlichem Angebot jenseits des Made-in-China-Gedankens.

Die Hüxtstraße strahlt adventlich
Die Hüxtstraße strahlt adventlich

Drogerie Grabner

Wenn wir schon beim Shoppen sind: Ein wirklich außergewöhnliches Geschäft ist die Drogerie Grabner. Dort gibt es Dinge, die es in meiner Kindheit in den Kramläden gegeben hat. Zudem ist die ganze Ausstattung so, als wäre die Zeit stehengeblieben – mein unbedingter Shoppingtipp für Lübeck.

Auslage der Drogerie Grabner
Drogerie Grabner: Einkaufen wie früher
Auslage der Drogerie Grabner
Auslage der Drogerie Grabner

Die alten Salzspeicher

Sie sehen aus wie Lebkuchenhäuser: Die alten Salzspeicher an der Trave geben Lübeck ein ganz eigenes Gesicht. Heute befinden sich Geschäfte dort drinnen, aber viel schöner ist es, sie vom Ufer „An der Obertrave“ aus zu fotografieren. Oder einfach nur diesen Blick zu genießen.

Historische Salzlagerhallen in Lübeck an der Trave
Historische Salzlagerhallen in Lübeck an der Trave

Die Familie Mann in Lübeck

Sie gehören zu den Stars der Stadt: Die Familie Mann, allen voran der Literaturnobelpreisträger Thomas Mann, hat die Stadt geprägt. Das Buddenbrookhaus, das wohl als Vorlage für den berühmten Roman gilt, ist momentan noch im Umbau, doch es lohnt sich, eine Mann-Stadtführung zu buchen, dabei gelangt man nicht nur auf die Spuren der Buddenbrooks, sondern auch von Professor Unrat oder auch dem Blauen Engel, den letztendlich auch Marlene Dietrich so berühmt gemacht hat. Die gleichnamige Kneipe existiert heute noch.

Blauer Engel
Blauer Engel

Das Katharineum

Das Katharineum

Es ist das zweitälteste Gymnasium Deutschlands und wird bis heute von Schülerinnen und Schülern genutzt: Schon Thomas und Heinrich Mann besuchten diese Schule, beide allerdings verließen das Gymnasium ohne Abschluss, Thomas Mann ist sogar dreimal sitzengeblieben und hat der Welt bewiesen, dass man auch ohne Abitur Literaturnobelpreisträger werden kann. Übrigens: Thomas Mann ist nicht der einzige Nobelpreisträger der Stadt: Der Schriftsteller Günter Grass, Schöpfer des Klassikers „Die Blechtrommel“ hat ebenfalls den Literaturnobelpreis bekommen, er war mit der Stadt eng verwoben. Das Günter-Grass-Haus erinnert an ihn, es zeigt eine einzigartige Sammlung von Originalschriftstücken und Dokumenten des Autoren. Auch dem dritten Nobelpreisträger hat Lübeck ein eigenes Haus gewidmet: Der SPD-Politiker Willy Brandt wurde 1913 in Lübeck geboren. Das Willy-Brandt-Haus ist nicht sein Geburtshaus. Die Stadt Lübeck stellte auf Initiative des Schriftstellers Günter Grass ein eigenes Kaufmannshaus in der Innenstadt zur Verfügung und erschuf darin das heutige Museum.

Museumsquartier Lübeck

Aegidienstraße

Hier hat alles begonnen: Die Familie Mann hatte einst an diesem Platz ihr Handelskontor. Heute ist das Haus längst an andere Einrichtungen vermietet, dennoch wissen kundige Stadtführer um die Bedeutung der Aegidienstraße 22.

Brodtener Ufer
Brodtener Ufer bei Travemünde – schön wild

Travemünde und der Strand

Was wäre Lübeck ohne seinen berühmten Stadtteil Travemünde? Dort gibt es nicht nur den Skandinavienkai und eine herrliche Promenade mit Sandstrand, sondern auch eine wilde Seite. Ich liebe das Brodtener Ufer, dort war ich schon als Kind sehr oft mit meiner Familie. Diese Steilküste, die umgefallenen Bäume an Strand – einfach nur schön, vor allem im Winter, wenn nur wenig Menschen am Strand sind.

Brodtener Ufer

Hoteltipp

Ich habe in Lübeck im Klassik-Hotel Altstadt übernachtet und es hat mir sehr gut gefallen. Die familiäre Stimmung war ebenso ein Highlight wie die zentrale Lage.

Weitere Impressionen aus Lübeck

Dom Lübeck
Der Dom in Lübeck
Fegefeuer Lübeck
Manche Straßen haben interessante Namen
Im Viertel um den Blauen Engel
Viertel um den Blauen Engel
Winterliche Idylle in Lübeck an der Nikolaikirche
Winterliche Idylle
Schönste Apotheke der Stadt
Schönste Apotheke der Stadt
Lübeck an der Nikolaikirche
Wunderschön individuell: Das Kunsthaus in Lübeck
Wunderschön individuell: Das Kunsthaus in Lübeck
Holstentor Lübeck
Hübsch im Jugendstil: Geschäftseingang.
Hübsch im Jugendstil: Geschäftseingang.
Lichtkunst an der Burg in Lübeck
Lichtkunst an der Burg in Lübeck
Panoramablick vom Hansemuseum aus
Panoramablick vom Hansemuseum aus
Rathaus Lübeck

Bleib mit dem Newsletter auf dem Laufenden!

Dir gefallen meine Texte und du möchtest mich unterstützen? Das tust du mit jedem Klick, jedem Kommentar auf dem Blog, jedem Like auf Facebook und Instagram. Denn damit erhöhst du meine Sichtbarkeit im Internet. Ein Blog ist nur so lebendig wie seine Leser damit interagieren. Vielleicht magst du ja auch meinen Newsletter abonnieren? Das würde mich freuen! Mein Newsletter informiert dich über neue Beiträge zu Reisen & Rezepten.

*Ich habe die Datenschutzerklärung und das Impressum zur Kenntnis genommen

1 Kommentare

  1. Liebe Andrea,
    das war für mich ein sehr schöner Rundgang. Die Gegend kenne ich wie meine Westentasche. Leider ist meine letzte Reise schon etwas länger her. Wie ich feststellen konnte hat es viele Veränderungen gegeben. Die letzten Jahre bin ich immer nur noch durch gefahren um nach Fehmarn zu gelangen.
    Ich wünsche dir einen guten Rutsch in das Jahr 2022. Bleib gesund!
    Liebe Grüße Lilo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.