Mecklenburgische Seenplatte: Floßspaß mit Kindern

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz, Ferienpark Mirow, Groß Quassow, Hochseilgarten

Ich liebe Seen. Schwimmen, Wasser überall und diese Stille. Also Kinder geschnappt und auf zur Mecklenburgischen Seenplatte.

     Ankunft am Woblitzsee

Aussteigen am Bahnhof ist laut und quirlig, oder? Da rollen die Koffer, da scheppern die Ansagen aus dem Lautsprecher und Züge brummen auf den Nachbargleisen. Überall wuseln Menschen und mir schwirrt da oft der Kopf. In Groß Quassow schwirren nur die Schmetterlinge. Das Flattern der Falter ist das einzige, was an diesem Bahnhof quirlig ist, als wir aus der Kleinseenbahn aussteigen. Rechts ein Feld mit Korbblumen, links ein Feld mit Hafer. Und sonst nichts. Das soll ein Bahnhof sein?

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz, Ferienpark Mirow, Groß Quassow

Groß Quassow – Bahnhof mit Landidylle

Die Kinder staunen. Kein Haus bis zum Horizont zu sehen, noch nicht mal ein Getränkeautomat und erst Recht kein Taxi. Hier fährt die Bahn direkt bis in die Wildnis. Oder bis zum Campingplatz, denn nur 500 Meter vom Bahnhof entfernt liegt der Campingplatz Havelberge direkt am Woblitzsee an der Mecklenburgischen Seenplatte.

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz

Die Mobilheime sind ganz schön groß.

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz

Der blühende Natternkopf vor unseren Häusern.

Wir beziehen unser kleines Mobilheim, in dem wir übernachten. Von der Terrasse aus haben wir einen herrlichen Blick auf das Wasser. Mir fällt wieder einmal auf, dass ich Campen mag. Nirgens ist man so schnell so nah am Wasser und so direkt mit der Natur verbunden wie beim Campen. Die Grillen zirpen spätabends, vor dem Fenster summen die Hummeln in den lilablühenden Natternkopf. Dieser Campingplatz ist ein ganz besonders feudaler, aufgrund seiner Ausstattung hat er fünf Sterne verliehen bekommen.

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz, Ferienpark Mirow, Groß Quassow, Hochseilgarten

Steg am Woblitzsee.

Tatsächlich gibt es nicht nur Stellplätze und Mobilheime, sondern auch eine Sauna am See und die Sanitäranlagen sind so gut ausgestattet, dass sie sogar über eine Hundedusche verfügen. In unserem Mobilheim haben wir die Dusche im Haus, doch die KInder flitzen lieber zum Wasser. Sie nehmen ein Bad im Abendrot, perfekt nach der langen Zugfahrt, in der wir eineinhalb Stunden im überfüllten Regionalexpress saßen, in dem die Klimaanlage ausgefallen war. Da wirkt die Erfrischung noch viel besser. Stundenlang könnte ich auf dem Steg sitzen und auf den See blicken. Doch dann kommen sie, die Mücken. Wie im Großangriff fallen sie über uns her. Wir verschwinden in unser kleines Ferienzuhause und kaufen am nächsten Tag erstmal Mückenschutz, denn den brauchen wir hier.

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz, Ferienpark Mirow, Groß Quassow, Hochseilgarten

Strand am Woblitzsee

Am nächsten Morgen schlafen die KInder länger und ich mach allein eine kleine Tour über am Seeufer. Eigentlich schläft der ganze Campingplatz noch, kaum jemand ist wach. Aus den Zelten für die Wasserwanderer am Ufer dringt sogar leises Schnarchen. Nur Jens Gerstenberg ist wach und piekst Forellen auf Spieße. Die schiebt er gleich ins den Räucherofen, damit er sie am Mittag handwarm verkaufen kann. “Ja, wir wohnen schon schön hier”, sagt er und blickt auf den See. “Aber wir brauchen dringend Regen. So blöd das klingt in einer Region voller Seen und Wasser, aber es ist einfach zu trocken.”

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz, Ferienpark Mirow

Jens, der Fischer, räuchert schon früh am Morgen.

     Kletterpark des Campingplatzes Havelberge

Es ziehen zwar graue Wolken auf, aber der kleine Schleier Nässe, der sich vom Himmel zur Erde ergießt, kommt kaum auf dem ausgedorrten Boden der Mecklenburgischen Seenplatte an. Das Gras sieht schon aus wie auf Korsika, gelb und die Erde ist ausgedörrt. Die Kinder haben längst den Hochseilgarten entdeckt, der zum Campingplatz gehört.

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz, Ferienpark Mirow, Groß Quassow, Hochseilgarten

Unsere Helme zum Klettern.

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz, Ferienpark Mirow, Groß Quassow, Hochseilgarten

Das war schwer: Challenge im Hochseilgarten Havenberge.

Auf geht es, Mutproben machen und mit der eigenen Körper- und Willenskraft Hindernisse überwinden. Manche sind wirklich schwer, es wackelt und Möglichkeiten zum Festhalten fehlen, doch am Ende macht es einfach riesigen Spaß, dort oben durch die Wipfel zu sausen oder Stricknetze zu erklimmen.

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz, Ferienpark Mirow, Groß Quassow

Ganz schön schwierig – aus der Bütt aussteigen im Hochseilgarten.

Auf den Nachmittag habe ich mich am meisten gefreut. Gemeinsam mit anderen Familien haben wir ein Floß gemietet. Hansi heißt unser Skipper, der uns über den See bringt.

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz, Ferienpark Mirow

Es muss nicht immer die Sonne scheinen beim Floß fahren.

     Floßfahren auf dem Woblitzsee

Unser Floß erinnert eher an ein Hausboot als an die Bauten, mit denen ich Tom Sawyer assoziiere. Es ist ein Plateau mit einem einfachen Holzhäuschen drauf. Innen ist eine große Plattform, auf der man auch schlafen könnte. Das überlege ich mir mal für einen der nächsten Wochenendausflüge an der Mecklenburgischen Seenplatte. Jetzt aber erstmal die Floßfahrt genießen. Die Havel fließt durch den Woblitzsee. Eigentlich könnte man auf dem Wasserweg von hier aus nach Berlin fahren. So weit wollen wir aber gar nicht. Mitten auf dem See hält Hansi die Motoren an und kaum macht er das, springen die Kinder schon ins Wasser. Das geht herrlich vom Floß aus. Reinspringen, an Bord gehen und wieder springen. Ich mache mit und verstehe, warum sie gar nicht mehr aufhören können. Pure Lebensfreude breitet sich aus. Es ist einfach nur schön. Und das Wasser ist samtig weich auf der Haut.

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz, Ferienpark Mirow

Yeah. Reinspringen muss sein.

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz, Ferienpark Mirow

Flßfahren auf der Havel zu Labussee.

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz, Ferienpark Mirow

Idylle am Labussee.

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz, Ferienpark Mirow

Das Floß von innen: Schöne, große Liegefläche.

Irgendwann aber geht selbst den Kindern die Puste aus und mir wird kalt. Schnell ein Picknick auf dem See und dann weiterfahren. Die Havel entlang bis zu Borchards Rookhus, einem Familienhotel. Dort werden wir die nächste Nacht verbringen.

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz, Ferienpark Mirow, Groß Quassow, Hochseilgarten

Das Wassertrampolin vom Rookhus.

     Familienhotel Großer Labussee: Archäologe spielen

Am Rookhus gibt es ein Trampolin, von dem aus man in den See hüpfen kann. Ein Traum für die Kinder. Doch uns ist etwas kühl und wir erkunden erstmal die Gegend. Gleich hinter dem Hotel türmen sich so merkwürdige, grasbewachsene Kegel. “Das sind Überbleibsel aus der Steinzeit”, sagt Andreas Henning.

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz

Archäologe Andreas erklärt die Kunst des Buddelns.

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz, Ferienpark Mirow, Groß Quassow, Hochseilgarten

Steiinzeitüberbleibsel in der Müritz.

Er muss es wissen, denn er ist Archäologe und hat in der Gegend schon ganz viel geforscht und gegraben. Heute aber gräbt er mit den Kindern, denn hinter dem Familienhotel Rookhus an der Mecklenburgischen Seenplatte gibt es ein Stück Wald, in dem die Kinder selbst Archäologe sein können. Andy zeigt, wie sie ganz vorsichtig den Sand beiseite schieben müssen, um die Stücke sicher zu bergen. Nichts für ungeduldige Kinder, die immer wieder den Feger beiseite legen und einfach an dem ziehen, was gerade aus dem Sand auftaucht. Mal ist es eine Münze, mal ein Topf und sogar ein Schwert ist dort vergraben. In diesem Falle hat es natürlich alles Andy dort hingelegt, aber dennoch ist diese Gegend reich an Fundstücken der Slawen. Die Kinder bekommen eine Kiste mit Werkzeug und los geht es.

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz, Ferienpark Mirow, Groß Quassow, Hochseilgarten

Kinderarchäologen unter sich.

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz, Ferienpark Mirow, Groß Quassow, Hochseilgarten

Scherben, gefunden am Labussee.

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz, Ferienpark Mirow, Groß Quassow, Hochseilgarten

Sieben gehört auch zur Arbeit des Archäologen.

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz, Ferienpark Mirow, Groß Quassow, Hochseilgarten

Umrisse einer Steinzeithütte.

Mit dem Metalldetektor ziehen die Kinder über das Gelände und suchen weitere Stücke. Entdeckerfieber breitet sich aus, es bilden sich schnell Teams, die gemeinsam buddeln und die Schätze heben. Ein erlebnisreicher Tag geht zuende. Im Familienhotel meckern meine Kinder, das sei ja alles für Kleinere. Dass sie es doof finden, sieht man aber nicht, schneller als ich antworten kann, sitzen sie auf den Bobbycars, aus denen sie wirklich längst rausgewachsen sind, und fahren Rennen.

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz, Ferienpark Mirow, Groß Quassow, Hochseilgarten

Mal wieder klein sein…

Meine Tochter freut sich am Streichelzoo und sucht die Pferde, während mein Sohn mit dem Fahrrad wilde Runden vor dem Hotel dreht. Zum Glück ist dort alles autofrei.Ich habe eher das Gefühl, die Kinder genießen es noch mal, klein sein zu dürfen. Aber psssst, das verrate ich natürlich nicht. Zum Glück finden sie erst viel später das Zimmer mit dem Spielekonsolen und Computern für die Großen und sind verschwunden.

     Ferienpark Mirow – Paddeln, Grillen und Go-Cart-Fahren

Am nächsten Morgen geht es zu unserer letzten Station unseres Wochenende an der Seenplatte, zum Ferienpark Mirow. Es ist wieder ein großer Ferienpark direkt am See, dieses Mal aber anstatt der Mobilheime und Wohnwagen geprägt von Ferienhäusern. Es gibt einen kleinen Strand und jede Menge Aktivitäten. Die Kinder schnappen sich gleich die Go-Karts und fahren eine Runde über das Gelände, bald haben sie nicht nur das Ufer des Sees gefunden, sondern auch den Spielplatz.

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz, Ferienpark Mirow

Bootshäuser am Ferienpark Mirow.

Auf unserem Programm steht eine Kanutour zum Seerosenparadies. Das ist ganz schön anstrengend, zu viert mit dem Kanu über den stillen See zu rauschen und dabei auch gleichmäßig die Ruder ins Wasser zu halten. Aber es lohnt sich. Schon bald sind wir weg von der Ferienhaussiedlung, mitten in der Natur. Und das ist fast so schön wie am Amazonas. Das Boot gleitet über das Wasser, über uns fliegt ein Milan, wer Glück hat, kann auch einen Adler sehen oder einen Reiher, der sich gerade einen neuen Platz zum Fischefangen sucht. Mich faszinieren die Libellen, die in schillerndem Blau und Grün vor unserem Boot hin und herfliegen.

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz, Ferienpark Mirow, Groß Quassow, Hochseilgarten

Paddeln in Mirow zwischen Seerosen ist fast wie Amazonas.

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz, Ferienpark Mirow, Groß Quassow, Hochseilgarten

Sie blühen zu Tausenden im Seerosenparadies in Mirow

Man könnte stundenlang in dieses Gewimmel gucken und immer wieder etwas Neues entdecken. “Da! Ein Frosch”, ruft mein Sohn und zeigt auf ein Seerosenblatt. Ich könnte noch stundenlang durch diese Weite paddeln, aber wir müssen nun bald zum Zug, die Schule ruft und unser Wochenende ist vorbei. Wir grillen noch schnell auf der Terrasse unseres Ferienhauses und setzen uns in den Zug nach Hause.

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz, Ferienpark Mirow, Groß Quassow, Hochseilgarten

Kunst aus der Natur

 Und auf meine Frage hin, was ihnen am besten gefallen hat, ist ganz klar: Die Floßfahrt! Wo sie stundenlang die Füße im Wasser hatten und sich einfach nur treiben ließen. Ganz ohne Technik, ohne W-Land und Handy, einfach nur mit Blick ins Wasser und wilden Geschichten auf den Lippen.Reisen ohne KInder? Schlechtes Gewissen haben? Nein, muss man nicht

     Mecklenburgische Seenplatte: Übernachten

Campingplatz Havelberge: Ferienhäuser an der Mecklenburgischen Seenplatte: Der Campingplatz Havelberge ist vom ADAC mit 5 Sternen ausgezeichnet worden. Uns hat er gut gefallen, das Gelände ist nicht nur riesig, sondern bietet für jeden Anspruch etwas: Zelte und Wohnwagen können sehr nah am Wasser sein und dennoch gut versorgt mit einer schönen Infrastruktur an Sanitäranlagen und Küche. Die Mobilheime sind überraschend geräumt und verfügen sogar über eine Dusche und Toilette. Schön sind auch die Ferienhäuser dort, aber sie befinden sich etwas weiter weg vom See. Der Campingplatz hat ein riesiges Freizeitangebot, vom Kanuverleih, über Kletterpark, Floßverleih und großem Animationsprogramm. Am schönsten aber ist der Strand, der direkt am Campingplatz liegt. Die kleinen Ferienhäuser, die sich zwar etwas weiter weg vom Woblitzsee befinden, haben einen eigenen See vor der Tür, der sich perfekt für kleine Kinder eignet. Die Mobilheime kosten ab 50 € pro Nacht, je nach Saison.

Ferienpark Mirow: Der Ferienpark Mirow bietet etwas komfortableres Wohnen in Ferienhäusern an der Mecklenburgischen Seenplatte an. Die Häuser sind komfortabel ausgestattet, richtig aus Stein gebaut und individuell möbliert. Ein Ferienhaus kostet ab 51 € pro Nacht, die Preise schwanken je nach Saison. Der Ferienpark bietet jede Menge Freizeitbeschäftigungen wie Kanufahren, Angeln und hat auch einen eigenen Strand.

Familienhotel Rookhus: das Familienhotel ist perfekt für Eltern mit kleinen oder Grundschulkindern. Es gibt ein riesiges Angebot an Beschäftigungen für jedes Alter, doch am schönsten ist das Trampolin auf dem Wasser.

Mückenschutz an der Mecklenburgischen Seenplatte: Ohne Mückenspray dorthin zu fahren, war keine gute Idee, die Mücken sind sehr stechfreudig und sofort zur Stelle. Gutes Mückenspray sollte auf jeden Fall im Gepäck sein, wenn man an den Seen Urlaub macht, ebenso wie abschwellende Salben, falls die Stiche doch zu sehr jucken. Die Kinder haben es mir gedankt.

Mehr Informationen zum Ferienziel Mecklenburgische Seenplatte gibt es beim Tourismusverband: www.mecklenburgische-seenplatte.de

Offenlegung: Die Reise hat mir der Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte ermöglicht und mich dazu als Journalistin zur Recherche eingeladen.

Mecklenburgische Seenplatte, Camping, Urlaub, Rookus, Familenurlaub, Archäologie Müritz, Ferienhäuser Havelberge Campingplatz, Ferienpark Mirow, Groß Quassow, Hochseilgarten

Mitten durch die schwimmende Blumenwiese.

 

 

 

 

 

7 Kommentare

  1. toller Beitrag und die Kinder hatten mal wieder ihren Spaß das sieht man.
    Ich finde die Beiträge einfach toll und informativ vor allem für Familien. Du gibst dir einfach viel Mühe und die sollte eben auch belohnt werden. Ich hatte dieses Jahr zum erstenmal auch Stechviecher in Griechenland . Keine Ahnung das hatte ich nach 9 Griechenlandurlaube zum ersten Mal. War jetzt nicht so wie bei dir aber nachts ebenfalls mit Mückenspray eingerieben. LG Manni

    • Ja, sie hatten eine Menge Spaß. Das ist das Wichtigste und auch das Schönste, diese glücklichen Sommer mit den KIndern. Ich möchte diese MOmente nie wieder missen, die wir gemeinsam haben und wenn es nur eine Stunde am See ist. Einfach traumhaft. Danke für deine Worte, das mit dem Belohnen hast du ja getan, das ist wirklich eine große Leistung, die du da erbracht hast und mir damit geholfen hast. Danke dir

  2. Da möchte ich sofort hin, so toll hast du das geniale Wochenende mit den Kindern beschrieben. Die Mecklenburgische Seenplatte möchte ich auf jeden Fall mal besuchen
    LG Andrea

    • Liebe Andrea,
      danke für den Kommentar und dein hier bei mir Worte hinterlassen, auch wenn es jetzt viel schwieriger geworden ist als vorher. Aber durch Kommentare wie deine merke ich, dass ich doch noch Leser habe, trotz dieser blöden Neuerungen mitd er DSGVO. Das hat mich ziemlich demotiviert. Aber Ihr seid ja dennoch alle da. Und damit kommt auch mein Spaß am Bloggen wieder. Liebe Grüße und vielen Dank

  3. Die Mecklenburgische Seenplatte – ach ja! Die steht seit Jahren auch auf meinem Programm. Hat aber leider noch nicht geklappt. Es gibt ja so irrsinnig viel auch anderswo in Deutschland und hier in den USA zu sehen. Das Jahr muesste mindestens 730 Tage haben! 🙂 Trotzdem: dieser hochinteressante Bericht hat einmal mehr die Lust geweckt.
    Liebe Gruesse aus Fredericksburg/Texas,
    Pit

    • Danke, lieber Pit, für das Feedback. Ja, Meck-Pom ist supertoll, scheint mir aber, dass du einen großen Teich davor hast… viele Grüße nach Übersee. Ihr habt ja auch traumhafte Ecken bei Euch.

  4. Herrlich! Will ich auch mal hin 🙂 (Man wird schon beim Lesen wieder zum Kind). Jetzt nehme ich mir aber erst mal vor, an einen leichter erreichbaren See zu fahren – und reizuspringen (bin ich noch gar nicht diesen Sommer, trotz Wahnsinnswetter – aber morgen ganz bestimmt! Du hast mich voll motiviert.) Liebe Grüße, Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.