Baden und Wandern am Oderteich

Oderteich mit alten FichtenbestandTypisch Oderteich

Wo ist es im Harz am schönsten? Auf diese Frage haben viele Menschen verschiedene Antworten, einige lieben Burgen, andere die Städte oder die Wanderwege am Wasser entlang. Mein absoluter Lieblingsplatz im Harz ist der Oderteich.

Oderteich im Harz

Der Oderteich im Harz ist für mich wie ein Ausflug in eine andere Welt. Nein, vielleicht mag ich ihn deswegen, in mehrere Welten. Zum einen sieht es ganz am Anfang so aus wie an manchen wilden Ostseeufern. Denn grade an der Badestelle wartet der Oderteich mit hellem Sand auf, in den sich die Wurzeln der Kiefern zu knorrigen Gebilden formiert haben. Es ist die wohl beeindruckenste Stelle am Teich. Blaubeerbüsche wachsen zwischen den Wurzeln und man schaut immer wieder auf dieses herrlich blaue Wasser.

Einer der schönsten Badeseen im Harz, der Oderteich
Oderteich

Doch das Wasser ist nicht nur zum Anschauen, denn wo kann man im Harz schöner baden, als an diesem Ort? Der Oderteich ist eine der vielen Bademöglichkeiten im Harz. Allerdings gibt es Regeln, denn rund um dem Stausee hat sich eine empfindsame Flora und Fauna gebildet, die der Mensch besser nicht zerstören sollte und am besten noch nicht mal mit Fußtritten ärgern sollte.

Das kleine Flüsschen Oder
Das kleine Flüsschen Oder

Wollgras wächst dort, Feuersalamander sonnen sich dort gern, Flussuferläufer stolzieren dort herum und bestimmt gibt es in diesem Boden auch empfindliche Flechten und Pflanzen wie der Sonnentau. Deswegen ist ein Teil des Weges auf Holzbohlen gelegt und man spaziert wie auf einem Steg durch den morastigen Untergrund.

Wollgrasblüte im Harz am Oderteich
Wollgrasblüte im Harz

Der Rundwanderweg

Um den Oderteich führt ein schöner Wanderweg von vier Kilometern, man braucht etwas eineinhalb Stunden dafür. Es ist ein schöner Weg, der in dieser kurzen Zeit durch verschiedene Naturräume führt. Einmal ist da die Uferzone, die wie die Ostsee wirkt, dann kommt man durch typischen Harznadelwald, in dem bis zu 300 Jahre alte Fichten stehen und später zum Nordbereich, wo die Oder entspringt. Es ist ein wunderschöner Ort, an dem man herrlich dem plätschernden Wasser lauschen kann.

Wanderweg um den Oderteich
Wanderweg

Baden im Oderteich

Im Harz baden? Ja! Im Oderteich! Der vordere Bereich ist im Sommer als Badefläche ausgewiesen. Dort kann man nach Herzenslust planschen und herrlich schwimmen. Da der hintere Bereich des Sees geschützt ist und auch schwer zugänglich bleiben soll, selbst für Schwimmer, trennt eine schwimmende Kette den erlaubten Bereich vom Naturschutzgebiet. Die vordere Fläche aber ist groß genug, um sich im Wasser auszutoben. Ich mag den Oderteich sehr, das Wasser ist herrlich weich und klar.

Badesee im Harz, der Oderteich, Baden! Auch für Hunde super im Oderteich
Baden! Auch für Hunde super

Badeseen im Harz gibt es viele, eine schöne Übersicht befindet sich hier. Der Oderteich ist nur einer von vielen Badeseen im Harz. Es gibt auch noch den Blauen See, darüber liest du hier mehr.

Im Wald am Oderteich im Harz
Fichtensterben im Harz

Geschichtliches

Der Oderteich ist wie viele große Seen im Harz eine Talsperre. Eine ganz alte noch dazu, denn er stammt aus dem Jahr 1715. Damals haben Bergleute aus Granitmauerwerk einen Damm errichtet, um das Wasser der Oder in das Bergwerk Sankt Andreasberg zu leiten. Da der Bergbau verlässlich und viel Wasser brauchte, das kleine Flüsschen Oder aber im Sommer immer wieder trocken gefallen war, sollte nun ein Wasserspeicher her.

Blick vom Nordufer auf den Oderteich, einem Badee im Harz
Blick vom Nordufer

Er wurde nach siebenjähriger Bauzeit im Jahr 1722 fertig und die größte Talsperre Deutschlands war entstanden. Als der Bergbau in Sankt Andreasberg eingestellt wurde, nutzte man die Talsperre weiter zur Stromerzeugung. Bis heute gibt der Oderteich Wasser in den Rehburger Graben. Bei sehr trockenen Sommern, wie etwa 2018 kann der Oderteich dann auch komplett trockenfallen.

Die Oderquelle
Die Oderquelle

Informationen zum Oderteich

Am Oderteich gibt es auch eine Stempelstelle für die Harzer Wandernadel, sie befindet sich am Nordufer, also direkt gegenüber der Brücke, über die die Straße nach Braunlage führt.

Rastplatz am Strand am Oderteich
Rastplatz am Strand, der zu den schönsten Badeseen im Harz zählt.
Der Wanderweg um den Oderteich geht auch streckenweise über Wurzeln - nicht barrierefrei also
Der Wanderweg geht auch streckenweise über Wurzeln – nicht barrierefrei also

Anreise zum Oderteich

Wer mit dem Auto kommt, der findet gleich gegenüber des Oderteiches einen Parkplatz. Er ist für Autos bestimmt, Wohnmobile dürfen dort nicht übernachten, tagsüber aber stehen. Mit dem Bus ist die Anreise zum Oderteich auch möglich, es fährt die Linie 850 zwischen Braunlage und St. Andreasberg, Haltestelle Oderteich. Der Bus fährt etwa im 2 Stunden-Takt, es ist besser, sich auf die Fahrtzeiten einzustellen bei der Planung. Die genauen Fahrtzeiten finden sich hier.

Blick auf das Nordufer des Oderteichs, Badeee im Harz
Nordufer

Mehr über den Oderteich findet man beim Nationalpark Harz. Auch Tanja vom Blog Spaness hat über Badeseen im Harz geschrieben, ihren Beitrag findet Ihr hier. Ich habe auch einen anderen Beitrag zum Oderteich verfasst. Meine kompletten Harztipps findet Ihr hier. Lust auf Ungewöhnliches im Harz? Hier habe ich einen kleinen Reiseführer erstellt.

Typisch Harz: Abgestorbene Fichten, dort war der Borkenkäfer tätig.
Typisch Harz: Abgestorbene Fichten, dort war der Borkenkäfer tätig.
Zunderschwamm an Badesee im Harz, am Oderteichwanderweg
Zunderschwamm, Fundstück beim Wanderweg
Der Weg führt auf Holzbohlen übers Moor
Der Weg führt auf Holzbohlen übers Moor
Abgestorbene Fichte
Abgestorbene Fichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.