Harz: Oh, wie schön ist es am Oderteich

Harz, Oderteich, Niedersachsen

Der Harz ist ein Wasserwunder. Überall finden sich Talsperren und Stauseen, das ist besonders jetzt im Sommer wunderbar. Zu meinen Lieblingsseen im Harz gehört der Oderteich.

Okertalsperre, Odertalsperre, Sösestausee – wer auf die Landkarte des Westharzes schaut, bemerkt schnell, dass es dort vor Stauseen nur so wimmelt. Schließlich ist der Harz die wasserreichste Gegend Norddeutschlandes und unser wichtigster Trinkwasserspeicher. Viele der Stauseen im Harz sind beeindruckend groß und gerade an der Okertalsperre finde ich die verschiedenen Wasserstände immer wieder faszinierend.

Harz, Oderteich, Niedersachsen Aber eigentlich mag ich es nicht so bombastisch groß und erschlossen, deswegen ist mein Lieblingssee im Harz der Oderteich. Er liegt relativ gut erreichbar an der Straße von St. Andreasberg nach Torfhaus und ist, wie viele Seen um Harz, nicht natürlich entstanden. Im Jahre 1715 begannen die Arbeiten zu dieser Talsperre, weil die großen Förderräder der Bergwerke in St. Andreasberg nicht trockenfallen sollten. Man brauchte Wasser, unabhängig von Niederschlagsmengen und so hoben die Bergleute schließlich diesen Teich aus. Er wurde solide gebaut und ist heute noch in seiner Originalform erhalten und Teil des Weltkulturerbes Oberharzer Wasserregal.

Harz, Oderteich, NiedersachsenHarz, Oderteich, NiedersachsenHarz, Oderteich, NiedersachsenVon Osten aus fließt die Oder in das Granitbecken, das so schön gemauert wurde, dass es heute fast natürlich aussieht. Nur der kleine, gemauerte Damm, auf dem heute die Straße entlangführt, lässt erkennen, dass das Wasser hier gestaut wird.

Harz, Oderteich, Niedersachsen Harz, Oderteich, Niedersachsen  Harz, Oderteich, Niedersachsen Harz, Oderteich, NiedersachsenIch mag diesen Platz sehr und halte fast jedes Mal, wenn ich in der Gegend bin, zu einem kleinen Ausflug dort an. Es ist ein schöner Spaziergang, ob im Sommer oder Winter, entlang des Oderteichs die Natur zu entdecken. Die riesigen, runden Steine, die am Wasserrand liegen oder die Landschaft zu bewundern, die sich rund um den Teich gebildet hat und manchmal fast ostseeartig wirkt mit Kiefern, Heide und Sand. Manche der Fichten am Ufer des Teichs gehören zu den ältesten ihrer Art im Harz. Es gibt auch einen Rundwanderweg. Er misst 4,5 Kilometer, man braucht etwa eineinhalb Stunden dafür. Harz, Oderteich, Niedersachsen Harz, Oderteich,

1 Kommentare

  1. Pingback: Tipps für den Harz im Sommer und Winter

Ich freue mich über Kommentare