Faszinierende Flussfahrt auf dem Mekong

Flussfahrt auf dem Mekong ivon Thailand nach Laos, Mekong river tourAussicht vom Schiff

Eine Reise auf dem Boutique-Schiff Mekong Pearl vom Goldenen Dreieck in Thailand in die alte laotische Königsstadt Luang Prabang.

#Dahingleiten auf dem Fluss

Wenn schon Entschleunigung, dann muss sie schnell gehen. Zumindest für uns Deutsche. Doch bei einer Flussfahrt wie dieser bleibt gar nichts anderes übrig, als zügig das Tempo zu reduzieren. Auf dem Mekong, einem der zwölf längsten Flüsse der Erde, ist Langsamkeit Teil des Programms. Nur 15 Kabinen hat die Mekong Pearl, auch das garantiert, dass hier niemals die Hektik eines Kreuzfahrtschiffes aufkommen wird. Maximal 29 Gäste sind an Bord, die sich auf zwei Decks verteilen.

Flussfahrt auf dem Mekong ivon Thailand nach Laos, Mekong river tour

Das Deck

Der in diesem Bereich allenfalls 100 Meter breite Mekong schiebt das Schiff mit seiner starken Strömung voran. Hier ist der Fluss anders als am Mekong-Delta. Schließlich wollen wir Thailand und die Stadt Chiang Rai bald hinter uns lassen, das Ziel der Reise ist das sagenumwobene Laos. Schon nach einer guten halben Stunde bleiben die befestigten Ufer und die Bebauung zurück. Die Böschung rechts und links des Flusses ist sattgrün, und der Dschungel scheint umso undurchdringlicher, je bergiger die Landschaft wird. Die Reise auf dem großen Fluss beginnt. Der Mekong ist tückisch und unberechenbar – schon alleine deshalb wird nur tagsüber gefahren. Auf Sicht und ohne Navigations-Instrumente wie ein Echolot.

Flussfahrt auf dem Mekong ivon Thailand nach Laos, Mekong river tour

Beim Kapitän des Schiffes.

Vom Unfall zur Chance

Die Mekong Pearl ist eigentlich ein alter Bekannter auf dem Fluss. Vor Jahren befuhr es noch als Mekong Explorer den Fluss, dann aber wurde es ein Opfer der chinesischen Staudämme. Eigentlich lag es auf dem Trockenen, die Antriebswelle war zur Überholung ausgebaut, aber plötzlich ließen die Chinesen ohne jede Ankündigung von einem der gewaltigen Staudämme am Mekong so viel Wasser ab, dass der Pegel über Nacht um etliche Meter stieg. Am nächsten Morgen war die Explorer vollgelaufen. Die Besitzer, die Mekong River Cruises, nutzten die Katastrophe als Chance, renovierten das Schiff und reduzierten sogar die Kabinenzahl.

Flussfahrt auf dem Mekong ivon Thailand nach Laos, Mekong river tour

Nebel in den Bergen

Diese Fahrt soll auch eine Begegnung mit den Kulturen und den Menschen am Flussufer sein, und deshalb springen die Schiffsjungen schon mittags wieder an Land. In den Händen ein Tau, einen Hammer und hüfthohe Metallheringe, die sie ins Erdreich schlagen. Anlegeplätze sind in Laos Mangelware.

Flussfahrt auf dem Mekong ivon Thailand nach Laos, Mekong river tour

Das Schiff

Flussfahrt auf dem Mekong ivon Thailand nach Laos, Mekong river tour

Entspannen gehört zur Tour dazu

Undefinierbares Essen in Laos

Erster Besuch: Kloster in Houayxay. Es ist vor allem deshalb spannend, da wir erstmals laotischen Boden betreten. Es ist spannend, plötzlich in einem Land unterwegs zu sein, das so faszinierend und so weit weg von dem uns Vertrauten ist. Noch spannender ist allerdings der Besuch auf dem lokalen Markt.

Flussfahrt auf dem Mekong ivon Thailand nach Laos, Mekong river tourqFlussfahrt auf dem Mekong ivon Thailand nach Laos, Mekong river tou

Mit Booten auf Ausflugstour

Neben frischem Gemüse, ausgenommenen Fröschen und Plastiktütchen mit undefinierbar-grünwaberndem Inhalt lässt uns vor allem eine laotische Spezialität schaudern: Gebratener Darm – aber mit dem ursprünglichen Inhalt. Allerdings stellt unser Schiffsmanager Ben klar, dass nur das Darmteil unterhalb des Magens verwendet wird. Der Inhalt besteht also aus dem Grünfutter, das die Rinder soeben verdaut hatten.Flussfahrt auf dem Mekong ivon Thailand nach Laos, Mekong river tour

#Stippvisite in der Schule in Laos

Ein weiterer Besuch – diesmal der harmloseren Art – ist noch am gleichen Tag angesagt. Nur ein paar vereinzelte Hütten stehen am Ufer eines Nebenarmes des Mekongs, doch je weiter wir die Böschung nach oben steigen, umso größer wird das Dorf. Grund unserer Stippvisite ist die Dorfschule. Sie wurde von der Reederei aufgebaut und unterstützt. Gut 70 Kinder werden hier unterrichtet, die erste und zweite Klasse gemeinsam, die dritte und vierte Klasse separat. Danach wird es ernst und der Schulweg bedeutend länger, denn die Fünftklässler müssen in eine andere Schule an der Flussmündung wechseln. Als wir ankommen, sind zwar einige Schüler da, allerdings ist heute Feiertag und damit die meisten Kinder zu Hause. Ein paar Jungs spielen auf dem stark abfallenden und einer Mondlandschaft ähnelnden Bolzplatz Fußball, ein paar andere Rattan-Ball.

Flussfahrt auf dem Mekong ivon Thailand nach Laos, Mekong river tour

Die Schule ist für viele die einzige Chance auf Bildiung

#Pak Ou Höhlen und Buddha-Statuen

Einer der Höhepunkte der Fahrt ist der Besuch der Pak Ou Höhlen. Tausende kleine und große Buddha-Statuen wurden im Laufe der Jahrhunderte in der Höhle abgestellt. Teils sieht man ihnen das Alter bereits an, erkennt, mit welch geringen handwerklichen Mitteln sie geformt wurden, teils sind es ganz neue Figuren, überzogen mit Blattgold oder zumindest goldener Farbe.Flussfahrt auf dem Mekong ivon Thailand nach Laos, Mekong river tour
Spannend ist der dreiviertelstündige Spaziergang von den Höhlen in das Dorf Ban MeungKeo. Teils ist der Dschungel noch vorhanden, dann wurden wieder Felder für den Reisanbau geschaffen. Das Dorf selbst ist neben dem Weben von Seidenschals auch für die Produktion eines außerordentlich guten Reisschnapses bekannt. Zumindest nach Meinung der Laoten – denn Reisschnaps ist wirklich ein wenig gewöhnungsbedürftig. Oder mitunter sogar schlichtweg untrinkbar.Flussfahrt auf dem Mekong ivon Thailand nach Laos, Mekong river tour

#Stopp in Luang Prabang

Im Gegensatz zur normalerweise gefahrenen Route, die mindestens bis zur Hauptstadt Vientiane führt, endet diese Reise in Luang Prabang. Die Stadt mit ihrem Einschlag aus der französischen Kolonialzeit ist UNESCO-Welterbe und eines der religiösen Zentren von Laos. Deutlich wird das vor allem morgens, noch vor dem Sonnenaufgang. Die Mönche in ihren orangefarbenen Gewändern laufen durch die Straßen und nehmen Spenden von den Gläubigen entgegen. Meist Nahrungsmittel wie Reis, das sie in den Schüsseln, die sie mit sich tragen, sammeln. Eine stille Zeremonie, die nur noch an wenigen Orten der Erde beobachtet werden kann. Aber auch ein so schöner wie beeindruckender Ausklang einer ganz besonderen Schiffstour.

Flussfahrt auf dem Mekong ivon Thailand nach Laos, Mekong river tour

Spiritualität ist Alltag in Laos

Die Reise wurde unterstützt von Lernidee-Erlebnisreisen. Sie findet sich im Programm des Veranstalters unter www.lernidee.de

Weitere Details und ein Tagebuch dieser Reise sind auf www.abenteuer-zum-nachmachen.com zu finden.

Flussfahrt auf dem Mekong ivon Thailand nach Laos, Mekong river tour

Die Kabine de Autors

Flussfahrt auf dem Mekong ivon Thailand nach Laos, Mekong river tour

Die Schule

Flussfahrt auf dem Mekong ivon Thailand nach Laos, Mekong river tour

Zur Autorin:

Sibylle von Kapff ist Journalistin, hat für Tageszeitungen, Homepages und Blogs geschrieben und ist Mit-Autorin des Buches: 111 Orte in Teneriffa, die man gesehen haben muss (Emons-Verlag). Die 51-Jährige, die zwei erwachsene Söhne hat, wohnt in Ingolstadt.

10 Kommentare

  1. Wahnsinn wo die Andrea überall rumkommt ! In die entlegensten Ecken dieser Erde !!! War sicherlich ein großes Erlebnis !
    Was mich schaudern lässt ist der gebratene Darm ! Das geht ja gar nicht !!!!
    Ich glaub ich würde verhungern auf so einer Reise ! Mal wieder ein Highlight in deiner Reisetätigkeit ! LG Manni

  2. Ein wirklich toller Reisebericht und sehr schöne Bilder. Beim Essen würde ich aber auch das frische Gemüse vorziehen.

  3. Wow, das muss ja eine Reise mit unglaublichen Eindrücken gewesen sein! Besonders spannend finde ich, dass du auch eine Schule besucht hast. Schön, dass du uns daran teilhaben lasst 🙂
    Liebe Grüße, Simone

  4. away on a trip

    Das ist ein toller Beitrag von deiner Kollegin und sehr faszinierend. Eine ganz besondere Reise mit faszinierenden Eindrücken vom Mekong. Die besonderen Essensdarbietungen hätte ich auch nur sehr verhalten probiert
    Liebe Grüße
    Andrea

    • Danke, liebe Andrea. Was das Essen angeht, da bewundere ich diese Experimentierfreude anderer Menschen auch immer. Mich würde es schütteln. Liebe Grüße und schön dich hier zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.