Anduze: Im Rausch des Bambus

Bambouseraie de Prafrance, Anduze, Cevennen, Gard, Bambusgarten, Bambuspark, Riesenbambus, FrankreichNördlich von Montpellier wächst der größte Bambuswald Europas.

Im Süden der Cevennen liegt der größte Bambusgarten Europas. Das Geräusch der rauschenden Halme ist ebenso einzigartig wie die Atmosphäre in der Bambouseraie de Prafrance bei Anduze.

#1. Im Bambuswald in Frankreich

Kastanien oder Lavendel hätte ich erwartet. Meinetwegen auch Bananenstauden. Aber Bambuswälder? Tatsächlich wandelt sich die Landschaft rund um das Örtchen Anduze im Süden Frankreichs. Immer wieder taucht eine Hecke aus Bambus aus, mal ein kleiner Wald. Bambus scheint in dieser Gegend sehr in Mode zu sein. Doch in keinem Garten wächst so viel Bambus wie in der Bambouseraie de Prafrance.

Bambouseraie de Prafrance, Anduze, Cevennen, Gard, Bambusgarten, Bambuspark, Riesenbambus, Frankreich

Inmitten des Gartens finden sich immer wieder französische Häuser.

Mehr als 200 verschiedene Arten der Pflanze sind dort zu sehen, teilweise bis zu 25 Meter hoch. Doch das weiß ich noch nicht, als ich diesen erstaunlichen Ort betrete. Offengestanden hatte ich noch nie davon gehört und wäre vielleicht auch gar nicht dort, stünde er nicht auf dem Programm unserer Bloggerreise, die uns in die Cevennen führt. Ein Fluss schlängelt sich in Anduze durch die Landschaft, Campingplätze säumen die Straße – und schließlich führt der Weg auf einen Hof, der von den hohen Halmen umgeben ist.

Bambouseraie de Prafrance, Anduze, Cevennen, Gard, Bambusgarten, Bambuspark, Riesenbambus, Frankreich

Der nahe Fluss sorgt für die Bewässerung des Parks.

Ideale Voraussetzungen für Bambus in den Cevennen

Die Französin Anaïs lächelt, als sie uns in der Bambouseraie de Prafrance empfängt und nimmt uns als Guide mit in die wundersame Pflanzenwelt des Bambus. “Wir haben hier die idealen Voraussetzungen für den Bambus: Guten Boden, mildes Klima, nur eine Sache fehlt”, stellt sie uns als erstes ein Rätsel. Das Wasser? “Genau. Deswegen durchzieht ein raffiniertes System von Gräben den Garten, um die Pflanzen zu bewässern.” Gespeist werden die Gräben vom nahen Fluss Gardon schon seit mehr als 150 Jahren.

Bambouseraie de Prafrance, Anduze, Cevennen, Gard, Bambusgarten, Bambuspark, Riesenbambus, Frankreich

Sie hat uns durch den Garten geführt.

Im Jahre 1856 entschied sich der Hobbygärtner Eugène Mazel, die exotischen Pflanzen auf dem Familiengrundstück anzupflanzen und entwickelte eine Vorliebe für Bambus. “Er selbst war nie in Asien, obwohl die Gärten sehr asiatisch anmuten”, erklärt Anaïs.

Bambouseraie de Prafrance, Anduze, Cevennen, Gard, Bambusgarten, Bambuspark, Riesenbambus, Frankreich

Manche Besucher verewigen sich auch mit Ritzungen in die Halme.

Bambouseraie de Prafrance, Anduze, Cevennen, Gard, Bambusgarten, Bambuspark, Riesenbambus, Frankreich

Typisches, französisches Herrenhaus mitten im Park.

Eugène Mazel hat sich Sämereien aus Asien schicken lassen, sie in eigenen Gewächshäusern hochgepäppelt und später ausgepflanzt. Er ist als Waisenkind bei seinem Onkel aufgewachsen, einem reichen Reeder aus Marseille, der ihm Garten und Güter vererbt hatte und letztendlich auch die Freiheit, ein solches Kleinod zu erschaffen.

Bambouseraie de Prafrance, Anduze, Cevennen, Gard, Bambusgarten, Bambuspark, Riesenbambus, Frankreich

So sieht der Bambus von innen aus: Die Querstreben geben ihm Stabilität.

Bambouseraie de Prafrance, Anduze, Cevennen, Gard, Bambusgarten, Bambuspark, Riesenbambus, Frankreich

Das rote Torii eröffnet den asiatischen Garten.

#2. Was gibt es zu sehen in der Bambouseraie?

Im Laufe der Jahrzehnte ist aus dem bescheidenen Garten der größte Bambuswald Europas, möglicherweise sogar außerhalb Asiens erwachsen. Während Anaïs ihre Führung beginnt, stelle ich mich ein wenig abseits hin und lausche. Denn das Geräusch des Bambus ist es, was mich am meisten an der Pflanze fasziniert. Ich hätte Stunden dort verbringen können, einfach nur lauschen und den Lichtreflexen mit den Augen folgen, die die Sonne zwischen die Halme wirft. Doch es gibt noch viel mehr zu sehen im Bambuswald.

Bambouseraie de Prafrance, Anduze, Cevennen, Gard, Bambusgarten, Bambuspark, Riesenbambus, Frankreich

Bambus vermischt mit Palmen, eine wunderbar exotische MIschung.

Bambus-Sammlung und Bambus-Wald von Anduze

Soweit der Blick reicht, wiegen sich die Bambusstangen leicht im Wind, Manche sind gelb, manche grün, manche armdick und manche eher dünn. Die Unterschiede erklärt uns Anaïs geduldig, weist auf Wuchsformen und Streifen hin, die mir entgangen wären. Wie ein schützender Wald umgibt der Bambus das Herz des Parks. Manchmal blüht er, dann verdorrt er anschließend. Aber er wird einfach geschnitten und schlägt wieder von unten aus.

Bambouseraie de Prafrance, Anduze, Cevennen, Gard, Bambusgarten, Bambuspark, Riesenbambus, Frankreich

Wurzeln des Bambus

Bambouseraie de Prafrance, Anduze, Cevennen, Gard, Bambusgarten, Bambuspark, Riesenbambus, Frankreich

Stelzenhäuser, errichtet aus dem französischen Bambus.

Das Herz des Bambusparks am Rande der Cevennen

Kein asiatischer Garten ohne asiatisch anmutende Gebilde und Gebäude: Das Herz des Bambusgartens versetzt die Besucher in andere Welten. Als ich meiner Familie ein Bild dieses Gartens schicke, wähnen sie mich in Asien. Tatsächlich hat der asiatische Gärtner mit dem abgeschnittenen Bambus ein laotoisches Dorf nachgebaut. Zunächst fallen die Stelzenhäuser ins Auge, aber der Garten hat noch weitere Überraschungen für uns parat. Etwa eine Zen-Meditationsinsel, zu der ein verwunschen, verschlungener Weg führt. Oder eine Art Korb, genannt Eye Dear, der im Baum hängt und mich an Szenen aus dem Film “Fluch der Karibik” erinnert.

Bambouseraie de Prafrance, Anduze, Cevennen, Gard, Bambusgarten, Bambuspark, Riesenbambus, Frankreich

Da hätte ich gern drin gesessen: Baumhaus im Bambusgarten in den Cevennen.

Bambouseraie de Prafrance, Anduze, Cevennen, Gard, Bambusgarten, Bambuspark, Riesenbambus, Frankreich

Manche Bambussorten haben goldene Stängel.

Japanischer Garten nach Feng Shui

Im Jahr des Drachens (2000) wurde in der Bambouseraie ein Japanischer Garten nach den Prinzipien des Feng Shui angelegt. 15.000 Quadratmeter der Fläche widmen sich mit Japanischem Ahorn, Ginkgo-Bäumen und Flussläufen ganz harmonisch dem asiatischen Stil. Insgesamt folgt die Anlage dem Thema des Drachens und auch die Formgebung erinnert an die Sagengestalt.

Bambouseraie de Prafrance, Anduze, Cevennen, Gard, Bambusgarten, Bambuspark, Riesenbambus, Frankreich

Einen Pavillon gibt es auch im Bambusgarten von Anduze.

Typisch japanisch – die roten Miniahornbäume.

Gewächshäuser der Bambouseraie de Prafrance

Zum Ende des Rundgangs kommen wir zu den Gewächshäusern, die mit ihrer Bauart schon wahre Kunstwerke sind. Die schmiedeeisernen Fenster schmücken die kleinen Häuser ebenso wie die Türen, in die buntes Glas zur Zierde gesetzt wurde. Im Inneren sind florale Besonderheiten wie etwa fleischfressende Pflanzen oder exotische Blüten und Kakteen ausgestellt.

Bambouseraie de Prafrance, Anduze, Cevennen, Gard, Bambusgarten, Bambuspark, Riesenbambus, Frankreich

Eines der hübschen Gewächshäuser der Bambouseraie de Prafrance.

Das Hauptgewächshaus erinnert eher an eine Markthalle, oder?

Doch am schönsten ist es im Park, mit seinen Wegen, den Sichtachsen, den Bänken und auch dem Labyrinth. Hier kann man Stunden verbringen und abschalten oder die Kinder toben lassen. Ein wunderbar-exotischer Ort mitten in Frankreich.

Bambouseraie de Prafrance, Anduze, Cevennen, Gard, Bambusgarten, Bambuspark, Riesenbambus, Frankreich

Ein Ausblick zum Träumen, perfekt nach Feng Shui-Richtlinien gestaltet.

#3. Erstaunliche Fakten über Bambus

  • Einige Bambusarten können bis zu 50 Meter hoch werden, etwa Dendrocalamus giganteus, der diese Eigenschaft schon im Namen trägt.
  •  Bambus kann mehr als 100 Jahre alt werden. Viele Sorten blühen auch nur alle 100 Jahre.
  • Wenn der Bambus blüht, stirbt er. Aus den Rhizomen, den unterirdischen Wurzelsystemen, wachsen dann neue Pflanzen.
  • Bambus ist die am schnellsten wachsende Pflanze der Erde.
  • Bambus stellt eine eigene Substanz her, um sich vor Pilzen zu schützen. Wer es versteht, kann auch Bambus so als Heilpflanze verarbeiten, dass er antibakteriell wirkt.
  • Bambus kann auch in vergifteten Böden wachsen (in manchen), er wandelt die Gifte um und reinigt den Boden
  • Bambus kann bis zu einem Meter pro Tag wachsen
  • Aus den seidigen Fasern wird nicht nur Parkett gemacht, sondern auch Socken und T-Shirts
  • Für die Asiaten trägt Bambus eine tiefe Bedeutung in sich und steht für Ausdauer, Flexibilität und Beständigkeit, er steht aber auch für Glück, Freundschaft und Anpassungsfähigkeit.
  • Bambus ist ein Gras.
Bambouseraie de Prafrance, Anduze, Cevennen, Gard, Bambusgarten, Bambuspark, Riesenbambus, Frankreich

Goldener Bambus

#4. Information Bambouseraie & Anduze

Die Bambusgärten von Anduze haben von März bis November geöffnet, täglich von 9.30 bis 17 Uhr, im Sommer sogar bis 19 Uhr. Der Eintritt kostet 8,20 € für Erwachsene. Hunde dürfen mitgebracht werden. Die Adresse lautet 552 rue de Montsauve, 30140 Générargues, www.bambouseraie.fr/en

Zum Park gehört sowohl ein Restaurant als auch eine Gärtnerei mit angeschlossenem Laden, in dem es verschiedene Bambusarten sowie Bambusprodukte zu kaufen gibt. Und ganz nebenbei lernt man auch vieles über die Pflanze.

Bambouseraie de Prafrance, Anduze, Cevennen, Gard, Bambusgarten, Bambuspark, Riesenbambus, Frankreich

Eine Blume wie ein Paradiesvogel gedeiht im Gewächshaus.

Anduze

Nah des Bambusgartens befindet sich das Städtchen Anduze mit seinem mittelalterlichen Kern. Besonders schön ist der Marktplatz mit seinem pagodenhaften Brunnen, die verwinkelten Straßen mit den außergewöhnlichen Geschäften sowie der alte Uhrturm.

Hotel in Anduze

Nicht direkt im Ort, aber außerhalb in ländlicher Idylle gelegen, befindet sich das Hiotel Le Pradinas. Ein Landhaus wie aus dem Bilderbuch mit duftendem Garten, Zitronenbäumen auf der Terrasse, geräumigen Zimmern und sehr gutem Essen.

Bambouseraie de Prafrance, Anduze, Cevennen, Gard, Bambusgarten, Bambuspark, Riesenbambus, Frankreich

Spaziergang durch den Bambushain.

Pin it auf Pinterest

Die Reise wurde unterstützt vom französischen Fremdenverkehrsamt und Gard Tourisme – danke dafür.

 

 

 

3 Kommentare

  1. ich glaub habe noch nie einen Bambus in der Natur gesehen !
    Krass das der bis zu einem Meter pro Tag wachsen kann ! Toller informativer Beitrag über diese Pflanze !!!! LG Manni

    • Lieber Manni, nee, in Griechenland wachsen die auch nicht 🙂 das war wirklich ein tolles Erlebnis. Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße

  2. away on a trip

    Ein Bambuswald in Frankreich hätte ich jetzt auch nicht vermutet, aber die verschieden farbigen Stängel sehen sehr schön aus und es ist auch ein sehr dickes Gras. Beeindruckt hat mich Bambus in Hongkong, wo die Gerüste beim Bau eines Hauses komplett aus Bambus besteht
    LG Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.