Jadebusen: Besuch bei der Nordsee-Hexe Minerva

Hexe Minerva Nordsee, Kräuterladen

Sie heißt Minerva, hat knallrote Haare, eine schneeweiße Katze und blitzende Augen: Als Nordseehexe hat sich Minerva Winter längst einen Namen über Butjadingen hinaus gemacht. Höchste Zeit also für einen Besuch auf dem Hexenhof.Irgendwo in diesem platten Nichts zwischen Tossens und Butjadingen führt ein langer, gerader Weg zum Hexenhof. Der Hof ist in dieser an Sehenswürdigkeiten armen Gegend sogar ausgeschildert. Vorbei an Wiesen mit Kühen, die ein Herz auf der Stirn tragen und lustigen Schildern. Ich freue mich richtig auf den Besuch bei Miverva, die sich auch Nordseehexe nennt.

Hexe Minerva Nordsee, Hexenladen

Kühe mit Herz auf der Stirn

Hexe Minerva Nordsee, bemalter Baum mit Inschrift: Sehe mit dem Herzen

Die Bäume sind bemalt

Hexe Minerva Nordsee, HexenladenDas Haus scheint unbelebt, so als sei die Hausherrin verreist. Bunt hat sie nicht nur die Ziegelsteine ihres Backsteinhauses bemalt, sondern auch die Bäume mit Sprüchen und magischen Zeichen versehen. Es könnte auch ein Künstlerhof sein, auf dem ich mich gerade befinde.

Ist es aber nicht, denn das wird spätestens klar, als Minerva die Stalltür öffnet und ihren klaren Blick auf mich richtet und uns in ihre Hexenstube bittet. Eine Frau voller Kraft und in-sich-Ruhens, aber auch wach-spitzbübisch, die genau um ihre Begabungen weiß. Das ist auch kein Wunder, denn Minerva arbeitet seit vielen Jahren als Hexe. Ja, die Bezeichnung trifft es immer noch am besten. Man könnte vielleicht auch Kräuterfrau, Schamanin oder Kartenlegerin zu ihr sagen aber Hexe ist am passendsten.

Hexe Minerva Nordsee, Hexenladen

Die Nordseehexe Minerva bittet in ihren Garten

Im Garten der Kräuterhexe

Ursprünglich stammt sie aus NRW und hatte in Dortmund einen Hexenladen. Es war der erste seiner Art in Deutschland und hat schon damals für viel Furore gesorgt, wie den Presseberichten zu entnehmen ist, die an ihren Wänden hängen. Sogar in die Bild hat sie es geschafft. Doch ihren Laden in NRW hat sie wie ihre Heimat selbst vor vier Jahren aufgegeben. „Ich lebe dort, wo die Geister mich hinhaben wollen“, resümiert sie. An die Nordsee hatte sie zunächst gar nicht gedacht, als die dreifache Mutter sich einen Ort zum Leben wünschte, „an dem ich ankommen kann“. Offenbar die Nordsee, denn der Hof auf dem sie lebt, ist ein sehr kraftvoller Platz. Eine Bank umrundet eine alte Kastanie, wenn man dort im wohltuenden Schatten sitzt, fällt der Blick auf ein liebevoll angelegtes Kräuterbeet mit Mädesüß (suche ich schon so lange für meinen Garten), Wasserdost (hätte ich auch gern) Angelika und Wilder Karde. Wahre Kräuterschätze züchtet sie. „Ich arbeite mit Naturreligionen, der Garten, aber auch die nordische Landschaft geben mir Inspirationen für mein Tun.“

Hexe Minerva Nordsee, Hexenladen

Schöne Fähnchen im Kräutergarten

Das müssen große Kreativkräfte sein, denn ihr Kräuterladen wirkt wie ein Pool aus Schaffenskraft. Herrlich wundersame magische Dinge sind dort zu sehen, die es eben nicht in Allerweltsläden gibt und den meisten Menschen wohl auch etwas fremd sind. Normal sind ja noch die bei Vollmond gesiedeten Seifen oder Met und Edelsteine. Tiefgründiger dagegen schon magisches Zubehör wie selbstgefertigte Zauberstäbe, Schutzbeutelchen, die man sich um den Hals hängen kann oder magische Öle. Räucherwerk gehört ebenso zu ihrem Sortiment wie Kräutermischungen und Amulette.

Hexe Minerva Nordsee, Hexenladen

Der Hexenladen

Hexe Minerva Nordsee, Hexenladen

Standesgemäß mit Ofen und Kräutersträußen

Hexe Minerva Nordsee, Hexenladen

Öle gegen Stress oder fürs Loslassen

Hexe Minerva Nordsee, Hexenladen

Gegen alles ist ein Kraut gewachsen

Vieles ist von ihr handgefertigt, mit echter Nordseekraft. Es ist eine Mischung aus Einflüssen aller Kulturen, vorallem der nordisch-keltischen. Und das macht mir Minerva so sympatisch, diese Freiheit, sich von allem das Beste und Passende herauszusuchen für den eigenen Weg. Das ist ja nicht immer der Fall bei spirituellen Menschen, viele lassen sich ja ihre Praktiken sogar patentieren. „Aber wie soll man auf Gebete ein Copyright machen?“ fragt Minerva. „Die sind doch für alle da. Je mehr sie sich ausbreiten und um Gutes bitten, umso besser ist es doch.“ Da hat sie irgendwie Recht. Übrigens ist Minerva eine ganz moderne Nordseehexe und bloggt auch. Und so hat sie unser Interview gleich mitgeschnitten. Das gibt es bestimmt bald auf ihren Youtube-Kanal zu sehen – ich halte Euch auf dem Laufenden.

Nordseehexe Minerva Winter

Dükerweg 6, 26969 Butjadingen Tossens, Tel: 04736/ 1033206

Der Hexenladen hat täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet, montags geschlossen. Minerva bietet zudem auch eine Reihe Seminare und Jahreskreisfeiern an, schaut einfach mal auf ihren Blog, da erfahrt Ihr mehr über sie.

Hexe Minerva Nordsee, Hexenladen

Klingel

 

2 Kommentare

Ich freue mich über Kommentare