Vegane Waffeln – nicht nur im Herbst lecker

vegane Waffeln, Rezept mit Puderzucker

Jetzt beginnt wieder die Zeit des Backens. Wir haben gestern schon mal den Herbst eingeläutet und Waffeln gebacken. Das geht sogar vegan und schmeckt!

Vegane Waffeln – das Rezept

  • 150 g Rohrohrzucker
  • 500 g Dinkelmehl
  • 2 TL Vanillezucker
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 500 ml Sojamilch
  • 1 TL Backpulver
  • etwas Mineralwasser
  • 2 EL Sojamehl

Das Sojamehl mit 2 EL Leitungswasser vermischen und beiseite stellen. Rohrohrzucker und Dinkelmehl vermischen, Sonnenblumenöl und Sojamilch hinzufügen, ebenso die Sojamehl-Wasser-Mischung. Backpulver und Vanillezucker zufügen und zu einem Teig verrühren. Der Teig sollte keine so feste Konsitenz haben, eher so wie Joghurt fließen. Falls er sie schon hat, dann ist das Mineralwasser entbehrlich, ansonsten noch mit Mineralwasser auffüllen, bis der Teig die gewünschte Konsistenz hat. Und dann in ein, am besten gefettetes, Waffeleisen geben. Vegane Teige neigen (bei mir jedenfalls) gerne dazu, an den Pfannen und Formen zu kleben. Bei den Waffeln war es auch so, deswegen habe ich das Eisen immer schön mit Öl bepinselt. Dazu schmeckt Zucker und Zimt natürlich, aber auch Himbeeren, Brombeeren oder Kompotte.

vegane Waffeln, Rezept mit Puderzuckervegane Waffeln, Rezept mit Puderzucker

 

3 Kommentare

Du möchtest mir dazu etwas sagen? Nur zu!