Mein Hannover-Tipp: Winterspaziergang in den Herrenhäuser Gärten

Hannover Tipp, Herrenhäuser Gärten, Schloss

Die wahre Pracht schöner Gärten zeigt sich erst im Winter – so habe ich es in einem Gartenbuch gelesen. Und habs gleich getestet – in den Herrenhäuser Gärten, immerhin ausgezeichnet als bester Park Europas (2015). Hier kommt mein heutiger Hannover-Tipp. Hannover Tipps, Herrenhäuser Gärten, Buchsbaumornamente

Zwischen Buchsbäumen und kahlen Ästen

Von oben sieht er irgendwie aus wie ein Teppich mit vielen Ornamenten – der Große Garten in Herrenhausen ist bekannt als einer der bedeutensten Barockgärten Europas und hat schon US-Präsident Barack Obama in diesem Jahr überzeugt. Das war im Frühling mit vielen blühenden Stauden wie Begonien oder Osterglocken oder Tulpen. Jetzt, kurz vor Silvester, blüht hier nichts mehr. Das Wasser ist aus den Becken gelassen, die große Fontaine ruht und kahle Äste sind überall zu sehen. Klingt trostlos? Ganz und gar nicht! Ich finde, er drückt eher die Klarheit des Winters aus, wenn keine Blüte von den ordentlich gestutzten Buchsbaumornamenten ablenkt und die knorrigen Äste der Bäume zu sehen sind. Die Schatten sind lang und verpassen dem Park mit den Sichtachsen eine ganz eigene Geometrie. Deswegen gehören die Herrenhäuser Gärten im Winter auf jeden Fall zu meinen Hannover-Tipps.Hannover Tipps, Herrenhäuser Gärten, Tempel, Sichtachse Hannover Tipps, Herrenhäuser Gärten, Hannover Tipps, Herrenhäuser Gärten, Allee

Golden ist nicht nur das Licht

Ja, gen Abend haben wir derart goldenes Licht hier oben im Norden – ich habe nicht mit Filtern oder so nachgeholfen. Aber nicht nur das Licht ist golden, vor allem eines hat mich fasziniert – das goldene Tor im Großen Garten von Herrenhausen. Es befindet sich rückseitig des Galeriegebäudes und erinnert mich ein wenig an Versailles, wenn es dort so halb offen lockt. Unbedingt ein Hannover-Tipp – vor allem für schöne Fotos im Abendlicht, die Sonne steht dann perfekt.Hannover Tipps, Herrenhäuser Gärten, Schloss Hannover Tipps, Herrenhäuser Gärten, Schloss
Das Tor passt wunderbar zur gelbgoldenen Gebäudefarbe der alten Bauten, denn nur das neue Schloss, das 2013 als Replik des im Kriege zerstörten wiedereröffnet wurde, sticht mit seiner beigen Fassade aus dem sonnengelben Herrenhäuser Putz heraus.

Hannover Tipp, Herrenhäuser Gärten, Tempel, Sichtachse, Graft Hannover Tipp, Herrenhäuser Gärten,Der 50,2 Hektar große Park wird flankiert von zwei Graften, das gibt ihm ein wenig holländische Anmutung und sorgt zudem immer für Leben, wenn Enten und Bleßhühner auf dem Wasser schwimmen oder fangen spielen. Übrigens wurde der Park im Jahre 1638 als Küchengarten angelegt, ja, so richtig mit Beeten für Erbsen und Bohnen. das kann man sich heute kaum noch vorstellen bei den vielen Dekorationselementen. Es gibt Heckentheater, Labyrinthe, Teiche und geheime Gärten. 1676 aber begannen die Umbaumaßnahmen für den Barockgarten, in dessen Schloss übrigens Georg II., König von England, geboren wurde.

Hannover Tipp, Herrenhäuser Gärten, Schloss

Bunter Hannover-Tipp: Die Grotte

Und dann gibt es ja auch noch ein ganz modernes Kunstwerk in Hannover. Natürlich von Niki de Saint Phalle, die der Stadt schon mit ihren dicken Nanas zu neuen Wahrzeichen verholfen hat. Sie hat hier einen schillernden Raum hinterlassen, mit Mosaiken, Spiegeln und ganz viel Sonne und Lebensfreude, dass der Winter plötzlich gar nicht mehr trist ist. Und da sage noch mal einer, Hannover sei grau und langweilig.
Hannover Tipp, Herrenhäuser Gärten, Grotte Niki de Saint Phalle Hannover Tipp, Herrenhäuser Gärten, Grotte Niki de Saint Phalle

 

Mehr Tipps für Hannover findet Ihr hier: Ein Besuch in der Werkstatt der Geigenbauerin und ein Tag im Escaladrome. Hier geht es zum Lindener Wochenmarkt. Und hier zu einer Indigo-Färberin.

13 Kommentare

  1. Schöner Beitrag ! Darf ich mal was kritisieren ? Versuche mal eine Fotos ein wenig dunkler zu zeigen durch reduzierung des Gamma Effektes ! Da kommen die Fotos besser zu Geltung ! Nur ein Tipp von mir aber ist alles Geschmacksache ! Also nicht als Kritik auffassen !!!!

  2. Mal abgesehen davon, dass ich schon ewig in die Herrenhäuser Gärten will, finde ich es auch hochinteressant, dass „wahrhaft schöne“ Gärten erst im Winter glänzen. Das eröffnet mir ja vollkommen neue Möglichekiten. Danke gleich zweimal also. Und frohes Neues, Stefanie

    • Liebe Stefanie, dann sag doch mal Bescheid, wenn du IN DER NÄHE bist :-), dann treffen wir uns auf einen Kaffee und entdecken ein wenig zusammen Hannover. Wäre das ein Plan?

  3. Liebe Andrea,
    was für wunderschöne Fotos! Du hast dieses goldene Winterlicht echt total schön eingfangen! Ich wollte eigentlich schon lange in die Herrenhäuser Gärten, denn bislang kenne ich sie nur als Autobahnausfahrt, wenn ich auf dem Weg zu meinen Eltern bin. Vielleicht schaffe ich es irgendwann bald mal, einen Abstecher dort hin zu machen!
    Liebe Grüße
    Verena

    • Liebe Verena,
      oh danke. Dann sag doch mal Bescheid, wenn du in der Nähe bist, sag doch mal Bescheid.
      Danke für deinen Kommentar, hab mich total gefreut.
      Liebe Grüße
      Andrea

  4. Pingback: In der Werkstatt der Geigenbauerin in Hannover

  5. Pingback: Bouldern in Hannover - Austoben und klettern im Escaladrome

  6. Pingback: Samstags in Hannover-Linden: Schönes rund um den Lindener Markt

  7. Pingback: Hannöversch für Anfänger - beliebte Redensarten in Hannoveraner Mundart

  8. Pingback: Hannovers Deisterstraße - mittendrin in Hannovers Kiez

Du möchtest mir dazu etwas sagen? Nur zu!